Jonathan Paget

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Jonathan Paget und Clifton Promise bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London
Jonathan Paget und Clifton Promise bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London
Equestrian pictogram.svg Vielseitigkeitsreiten
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Olympische Spiele
Bronze 2012 Vielseitigkeit, Mannschaft

Jonathan „Jock“ Paget (* 17. November 1983 in Warkworth) ist ein neuseeländischer Vielseitigkeitsreiter.[1]

Werdegang[Bearbeiten]

Trotz der Pferdebegeisterung seiner Familie, spielte er in seiner Jugend Rugby und begann erst mit 20 mit der Vielseitigkeit.

Während seiner Zeit in Australien, arbeitete er drei Jahre lang für Kevin McNab. Danach nahm er ein Angebot von Frances Stead an und zog zurück nach Neuseeland. Drei Jahre später zog er nach England.

Privates[Bearbeiten]

Paget stammt aus einer Reiterfamilie. Seine Familie zog nach Sydney, als Paget fünf Jahre alt war. Er lebt im britischen Surrey.

Pferde (Auszug)[Bearbeiten]

  • Clifton Promise

Erfolge[Bearbeiten]

Zunächst ging auch der Sieg der Badminton Horse Trials 2013 an Paget und Clifton Promise. Da im Blut des Pferdes Reserpin gefunden wurde, wurde der Sieg jedoch aberkannt. Nach abschließendem Urteil des Weltpferdesportverbandes FEI ging der Fund auf eine Verunreinigung in einem Ergänzungspräparat zurück, der Reiter sei von jeglichen Dopingvorwürfen freizusprechen.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jonathan Paget auf der Internetseite der Olympischen Spiele 2012
  2. Paget und McNab von der FEI freigesprochen, buschreiter.de, 7. August 2014