Josane Sigart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grab von Josane Sigart in Brügge

Josane Sigart (* 7. Januar 1909 in Brüssel; † 20. August 1999[1] verheiratete Jean De Meulemeester aus Brügge) war eine belgische Tennisspielerin. Sie spielte für den Royal Léopold Club.[2] Sie war mit John (Jean) De Meulemester verheiratet.[3] 2001 wurde ihr zusammen mit ihrem Mann und weiteren Mitgliedern der Familie De Meulemeester der Ehrentitel Gerechte unter den Völkern verliehen.[4]

Erfolge[Bearbeiten]

Nachdem Sigart mit Francine Isaac 1931 belgische Meisterin im Doppel geworden war, gewann sie im folgenden Jahr in Wimbledon zusammen mit der Französin Doris Metaxa bei ihrer zweiten Finalteilnahme das Damendoppel gegen Elizabeth Ryan und Helen Jacobs. 1933 erreichte sie nochmals das dortige Finale, dieses Mal im Mixed mit Harry Hopman. Im selben Jahr scheiterte sie dort im Dameneinzel in der zweiten Runde. Sigart war Belgische Meisterin im Einzel 1928, 1929, 1931, 1932 und 1936.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Angabe über das Sterbedatum stammt vom Grabstein auf dem Kirchhof von Sint-Kruis bei Brügge
  2. Les grands joueur du Leopold auf der Website des Royal Léopold Clubs (französisch)
  3. Josane Sigart wint dubbelspeel op Wimbledon In: Jacques Hereng, Carlos De Veene: De ongelofelijke successtory van tennis in België, S. 26 (niederländisch)
  4. Righteous Among the Nations Honored by Yad Vashem