Josif Runjanin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Josif runjanin.png

Josif Runjanin (kroatisch Josip Runjanin) (* 8. Dezember 1821 in Vinkovci; † 2. Februar 1878 in Novi Sad, Österreich-Ungarn) war ein serbischstämmiger Oberstleutnant der österreichisch-ungarischen Streitkräfte. Er komponierte die kroatische Nationalhymne "Lijepa naša domovino" nach dem Text des kroatischen Dichters Antun Mihanović und das Lied "Rado ide Srbin u vojnike" (deutsch: Gerne wird der Serbe ein Soldat), ein serbisches patriotisches Lied.

Sein Vater, Ignjatije, und seine Mutter, Sofija kamen aus Kuzmin, Syrmien. Sein Vater war damals Hauptmann der österreichisch-ungarischen Streitkräfte.

Josif wurde in der orthodoxen Kirche Silaska Svetog Duha in Vinkovci getauft. Auf Anraten seines Vaters ging Josif an die Militärakademie nach Glina, wo er außergewöhnliches musikalisches Talent bewies. Daraufhin wurde er in die dortige Militärmusikkapelle aufgenommen und gefördert. Er begann, diverse Melodien nach beliebten italienischen Opern zu komponieren. Bereits im Alter von 25 Jahren schrieb er die Komposition zum Text von Antun Mihanović „Horvatska Domovina“ (deutsch: Kroatische Heimat). Darauf folgend erhielt Runjanins Komposition den Titel „Lijepa naša domovino“, welche seither als kroatische Nationalhymne gespielt wird.