Julio César Green

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Julio Green Boxer
Daten
Geburtsname Julio César Green
Gewichtsklasse Mittelgewicht
Nationalität Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanisch
Geburtstag 19. Mai 1967
Geburtsort Las Terrenas
Stil Linksauslage
Größe 1,73 m
Kampfstatistik
Kämpfe 34
Siege 27
K.-o.-Siege 19
Niederlagen 6
Unentschieden 1

Julio César Green (* 19. Mai 1967 in Las Terrenas, Provinz Samaná) ist ein ehemaliger Profiboxer aus der Dominikanischen Republik und ehemaliger Weltmeister der WBA im Mittelgewicht.

Boxkarriere[Bearbeiten]

Green wurde im Oktober 1990 Profi und konnte in seinem 16. Kampf am 23. Oktober 1993, die Nordamerikanische NABF-Meisterschaft im Halbmittelgewicht vorzeitig gegen Wayne Powell (31-4) gewinnen. Am 19. April 1994 verteidigte er den Titel vorzeitig gegen Lonnie Beasley (22-1).

Am 16. Juni 1995 unterlag er beim Kampf um die WBA-Weltmeisterschaft im Halbmittelgewicht nach Punkten gegen Carl Daniels (34-1), gewann den WBA-Titel jedoch im August 1997 in der nächsthöheren Gewichtsklasse durch einen einstimmigen Punktesieg gegen William Joppy (24-0). Doch schon im direkten Rückkampf im Januar 1998 verlor Green diesmal nach Punkten.

Zwar gewann er im Februar 1999 die Interim-WM der WBA gegen Darren Obah (16-2), unterlag jedoch beim Kampf um die reguläre WM am 24. September 1999 erneut gegen William Joppy. Er wechselte anschließend ins Supermittelgewicht und boxte am 27. Juli 2002 um die WBA-WM dieser Gewichtsklasse gegen Byron Mitchell (24-1), musste sich diesem jedoch vorzeitig geschlagen geben. Am 13. März 2004 verlor er nach einem Körpertreffer durch K.o. in der ersten Runde gegen Mikkel Kessler (32-0) und beendete im September desselben Jahres seine Karriere.

Vorgänger Amt Nachfolger
William Joppy Boxweltmeister im Mittelgewicht (WBA)
23. August 1997 – 31. Januar 1998
William Joppy

Weblinks[Bearbeiten]