Kári Kristján Kristjánsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kári Kristjánsson)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kári Kristján Kristjánsson
Spielerinformationen
Geburtstag 28. Oktober 1984
Geburtsort Vestmannaeyjar, Island
Staatsbürgerschaft IsländerIsländer isländisch
Körpergröße 1,94 m
Spielposition Kreisläufer
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Valur Reykjavík
Trikotnummer 46
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
00000000 IslandIsland Þór Vestmannaeyjum
0000 IslandIsland ÍBV
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2009 IslandIsland Haukar Hafnarfjörður
2009–2010 SchweizSchweiz ZMC Amicitia Zürich
2010–2013 DeutschlandDeutschland HSG Wetzlar
2013–2014 DanemarkDänemark Bjerringbro-Silkeborg
2014– IslandIsland Valur Reykjavík
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
IslandIsland Island 83 (100)[1]

Stand: Nationalmannschaft: 23. September 2014

Kári Kristján Kristjánsson (* 28. Oktober 1984 in Vestmannaeyjar, Island) ist ein isländischer Handballspieler.

Der 1,94 m große Kreisläufer spielt beim isländischen Erstligisten Valur Reykjavík sowie für die isländische Handball-Nationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten]

Kristjánsson spielte in seiner Jugend bei den isländischen Vereinen Þór Vestmannaeyjum und ÍBV, bevor er vom Erstligisten Haukar Hafnarfjörður entdeckt wurde. Hier konnte er in den europäischen Clubwettbewerben internationale Erfahrungen sammeln. So spielte er in den Saisons 2005/06 und 2008/09 in der EHF Champions League, in der Saison 2006/07 im EHF-Pokal und 2008/09 im EHF Cup Winners Cup. Zur Saison 2009/10 wurde er von Amicitia Zürich verpflichtet und ebenfalls in der EHF Champions League eingesetzt.[2] Mit Amicitia erreichte Kristjánsson in dieser Spielzeit die Schweizer Vizemeisterschaft. Zur Saison 2010/11 holte die HSG Wetzlar den Kreisläufer in die Handball-Bundesliga.[3] Am 4. April 2013 wurde sein Vertrag fristlos von der HSG Wetzlar gekündigt, nachdem er trotz Krankschreibung und ohne Zustimmung des Vereins für die isländische Nationalmannschaft auflief.[4] In der Spielzeit 2013/14 lief er für den dänischen Erstligisten Bjerringbro-Silkeborg auf.[5] Anschließend schloss er sich Valur Reykjavík an.[6]

Bei der Handball-Weltmeisterschaft 2011 in Schweden spielte Kristjánsson sein erstes großes internationales Turnier als Nationalspieler und erreichte mit Island den sechsten Platz. Bei der Handball-Europameisterschaft 2012 in Serbien erreichte er mit Island den zehnten Platz. Im Sommer 2012 nahm er an den Olympischen Spielen in London teil.[7]

Bundesligabilanz[Bearbeiten]

Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
2010/11 HSG Wetzlar Bundesliga 32 90 2 88
2011/12 HSG Wetzlar Bundesliga 32 103 6 97
2012/13 HSG Wetzlar Bundesliga 22 39 0 39
2010–2013 gesamt Bundesliga 86 232 8 224

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hsi.is: A landslið karla
  2. www.erohandball.com
  3. Seite der HSG Wetzlar
  4. HSG Wetzlar kündigt Kreisläufer Kari K. Kristjansson fristlos
  5. Kristjansson joins Bjerringbro-Silkeborg
  6. Kári Kristján til liðs við Val
  7. www.london2012.com: Iceland - Team Rosters, abgerufen am 1. August 2012
Island Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.