Kõue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kõue
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Flag of et-Harju maakond.svg Harju
Koordinaten: 59° 5′ N, 25° 14′ O59.08333333333325.233333333333Koordinaten: 59° 5′ N, 25° 14′ O
Fläche: 295,5 km²
 
Einwohner: 1.589 (01.2010)
Bevölkerungsdichte: 5 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Webpräsenz:
Karte von Estland, Position von Kõue hervorgehoben

Kõue (früher Kõu, dt. Kau) ist eine ehemalige Landgemeinde (Kõue vald) im estnischen Kreis Harju mit einer Fläche von 295,5 km². Seit 2013 gehört das Gebiet zur Landgemeinde Kose. Am 1. Januar 2010 zählte Kõue 1589 Einwohner.

Neben dem Hauptort Ardu gehörten zur Gemeinde die Dörfer Äksi, Aela, Alansi, Habaja, Harmi, Kadja, Kantküla, Katsina, Kirivalla, Kiruvere, Kukepala, Kõrvenurga, Kõue, Laane, Leistu, Lutsu, Lööra, Marguse, Nutu, Nõmmeri, Ojasoo, Pala, Paunaste, Paunküla, Puusepa, Rava, Riidamäe, Rõõsa, Saarnakõrve, Sae, Sääsküla, Silmsi, Triigi, Uueveski, Vahetüki, Vanamõisa und Virla.

Im Gutshaus von Triigi (erstmals erwähnt 1379) verbrachte der Entdecker und Weltumsegler Otto von Kotzebue seine letzten Lebensjahre. Weiterhin sehenswert sind die Gutshäuser von Kõue und Paunküla mit seinem 5,45 Hektar großen Park (heute Altersheim).

Weblinks[Bearbeiten]