Königreichssaal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Königreichsaal in Karlsruhe
Königreichssaal in Essen-Altenessen
Eingangsportal des Königreichssaals in Essen-Frohnhausen
Gottesdienstliche Zusammenkunft im Königreichssaal

Königreichssaal (engl. Kingdom Hall) ist die Bezeichnung sakraler Gebäude der Glaubensgemeinschaft der Zeugen Jehovas, in denen ihre gottesdienstlichen Zusammenkünfte stattfinden[1]. Sie leitet sich vom zweiten Gebetsartikel des Vaterunser ab, betont die christlich-chiliastische Ausrichtung der Zeugen Jehovas und ist dadurch Sinnbild und Vorgriff des Glaubens an ein kommendes Königreich Christi. Initiator dieser Bezeichnung war der damalige zweite Präsident der Religionsgemeinschaft Joseph Franklin Rutherford. Seit 1935 wird der Begriff Königreichssaal von Jehovas Zeugen als Selbstbezeichnung ihrer Anbetungsstätten verwendet.

Die Verwaltung der Königreichssäle liegt in Deutschland grundsätzlich bei einer der örtlichen Versammlungen, die den Saal nutzen; das Eigentum der Königreichssäle bei der Religionsgemeinschaft. Der Königreichssaal ist in der Regel als moderner Zweckbau gestaltet und hat gewöhnlich keinen Glockenturm, wie man dies von anderen christlichen Kirchengebäuden kennt. Seit etwa 1990 werden die standardisierten Bauten im deutschsprachigen Raum durch die Bauabteilung der Zentrale in Deutschland (Selters) entworfen und den bauenden Ortsversammlungen - wegen der zweckmäßigen Ausführung - empfohlen. In jedem Land gibt es sogenannte „regionale Baukomitees“, die den Bau von Sälen im betreffenden Land unterstützen.

Der Raum, in dem die wöchentlichen Gottesdienste stattfinden, ist eher schlicht gehalten und zweckmäßig für 60 bis 200 Personen eingerichtet.[2] Allerdings fehlen religiöse Symbole wie Kreuz oder Heiligenbilder, da diese als Götzenbilder angesehen werden. Ein Podium mit Sprechpult, Sitzgelegenheiten und eine schlichte Raumausschmückung sowie eine Bibliothek für Schriften der Wachtturm-Gesellschaft, verschiedene Bibelausgaben und andere religionsbezogene und allgemeine Nachschlagewerke gehören zur Grundausstattung.

In jedem Königreichssaal ist ein Jahrestext an der Wand angebracht [3], ein Bibelvers oder ein Teil davon, der jährlich einheitlich für alle Versammlungen in der ganzen Welt festgelegt wird.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Liste von Königreichssälen in Deutschland – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Königreichssäle weltweit – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Warum und wie werden Königreichssäle gebaut?
  2.  Wachturm, Bibel- und Traktat-Gesellschaft (Hrsg.): Jehovas Zeugen – Verkündiger des Königreiches Gottes. Selters 1986, S. 319.
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatJahrestexte ab 1910. Abgerufen am 7. April 2011.