Karling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Karling (Begriffsklärung) aufgeführt.

Von einem Karling spricht man, wenn das Erscheinungsbild eines Berggipfels durch mehrere scharfe Felsgrate an seinen Hängen geprägt ist. Die Felsgrate entstehen durch Gletschereis, das im Laufe der Jahrhunderte den Berg langsam abschleift.

Ein Beispiel für einen Karling ist das Matterhorn. Die aus dem Eis herausragenden Gipfel während der Kaltzeiten bezeichnet man als Nunatak.

Siehe auch[Bearbeiten]