Keres (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verbreitung von Keres

Keres ist eine Gruppe von sieben verwandten Sprachvarietäten, die im US-amerikanischen Bundesstaat New Mexico verbreitet sind und dort von Pueblo-Indianern gesprochen werden. Die Sprecher der einzelnen Dialekte sind in der Lage, die Sprecher eines benachbarten Dialekts zu verstehen. Am stärksten verbreitet ist heute das westliche Keres, das noch von ca. 3400 Sprechern beherrscht wird. Es gibt aber erhebliche Unterschiede zwischen den Dialekten der westlichen und der östlichen Gruppe. Es ist bislang nicht gelungen, Verwandtschaften zu anderen Sprachen nachzuweisen.

Aufgliederung[Bearbeiten]

Mögliche Verwandtschaftsbeziehungen[Bearbeiten]

Keres ist eine Isolierte Sprache. Annahmen, dass Verbindungen zu den Sioux-Sprachen, den Caddo-Sprachen, den Irokesischen Sprachen oder zu Wichita bestehen könnten, haben sich bisher nicht bestätigt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Campbell, Lyle. (1997). American Indian languages: The historical linguistics of Native America. New York: Oxford University Press. ISBN 0-19-509427-1.
  • Mithun, Marianne. (1999). The languages of Native North America. Cambridge: Cambridge University Press. ISBN 0-521-23228-7 (hbk); ISBN 0-521-29875-X.