Kiseru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Japanische Kleinpfeife Kiseru
Abbildung aus dem Roman Komon gawa von Santō Kyōden, 1790.

Die Kiseru (jap. 煙管) ist eine kleine japanische Pfeife, genutzt um verschiedene Substanzen wie Tabak, Cannabis oder Opium zu rauchen. Typischerweise sind beide Enden, das Mundstück und der Pfeifenkopf, aus Metall, wobei der Pfeifenkopf im Vergleich mit westlichen Pfeifen normalerweise viel enger ist und daher erlaubt, kleine Ladungen auf niedrigsten Temperaturen zu erhitzen. Mundstück und Pfeifenkopf werden mit einem hölzernen Schaft (typischerweise aus Bambus) verbunden, der aber durch eine lange, flexible Plastikröhre ersetzt werden kann.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kiseru – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien