Kit Fine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kit Fine (* 26. März 1946) ist ein britischer Professor der Mathematik und der Philosophie an der New York University. Vorher war er Professor an der UCLA gewesen. Als Autor einiger Bücher und vieler Artikel in internationalen Zeitschriften hat er aktiv zum Bereich der philosophischen Logik, der Metaphysik und der Sprachphilosophie beigetragen. Er hat auch über die Philosophie der Antike geschrieben, insbesondere zu AristotelesLogik und Theorie der Modalität. Er machte seinen Ph.D. 1969 an der University of Warwick unter der Betreuung von Arthur Norman Prior. Er ist ein früherer Herausgeber vom Journal of Symbolic Logic und derzeitiger Fellow of the British Academy. 2013 ist er Gödel-Lecturer. Ab 2013 fördert die Alexander von Humboldt-Stiftung mit einem Anneliese-Maier-Forschungspreis (Dotierung: 250.000 Euro) eine Zusammenarbeit mit dem Philosophischen Seminar der Universität Hamburg.

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]