Komazawa-Universität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Komazawa-Universität
Motto 行学一如
(Vereinigung von Lernen und Praxis)
信誠敬愛
(Wahrheit, Herzlichkeit, Respekt und Liebe)
Gründung Priesterschule: 1592
moderne Schule: 15. Okt. 1882
Trägerschaft privat
Ort Setagaya, Tokio
Staat Japan
Studenten 20.660 (Mai 2009)[1]
Mitarbeiter 601 (Mai 2009)[2]
Website www.komazawa-u.ac.jp
Komazawa-Campus

Die Komazawa-Universität (jap. 駒澤大学, Komazawa daigaku, kurz: Komadai (駒大)) ist eine private buddhistische (Sōtō-shū) Universität in Japan. Der Hauptcampus liegt in Komazawa, Setagaya in Tokio.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Universität wurde 1592 als Priesterschule vom Tempel Kichijō-ji (吉祥寺) in Kanda-Surugadai gegründet. 1657 zog der Tempel durch ein Großfeuer nach Komagome um (35° 43′ 41″ N, 139° 45′ 16″ O35.728163888889139.75441944444), und die Priesterschule wurde in Sendan-rin (旃檀林, dt. wörtlich „Sandelhölzer“) umbenannt. Am 15. Oktober 1882, nach der Meiji-Restauration, wurde sie eine moderne Schule in Azabu (der damalige Name war Sōtō-shū Daigakurin Semmongaku Honkō (曹洞宗大学林専門学本校, dt. etwa „Hauptschule vom Sōtō-shū-Kolleg“)). Das Sōtō-shū-Kolleg wurde 1904 als Fachschule anerkannt und benannte sich 1905 in Sōtō-shū Daigaku (曹洞宗大学, dt. „Sōtō-shū-Hochschule“) um.

1913 wurde der heutige Komazawa-Campus eröffnet und die Hochschule zog in den Campus um. 1925 erhielt sie den Universitätsstatus und wurde in Komazawa-Universität umbenannt. 1949 wurde die Universität unter dem neuen japanischen Bildungssystem reorganisiert und gründete drei Fakultäten: Buddhismuskunde, Geistes- und Wirtschaftswissenschaften. Sie fügte Fakultäten hinzu: Rechtswissenschaft (1964), Betriebswirtschaftslehre (1969), Gesundheitsstudien (2003), und Global Media Studies (2006).

Fakultäten[Bearbeiten]

  • Buddhismuskunde
  • Geisteswissenschaften
  • Volkswirtschaftslehre
  • Rechtswissenschaft
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Gesundheitsstudien (jap. 医療健康科学部, engl. Faculty of Health Sciences; Ausbildungskurs von Radiologietechnologen)
  • Global Media Studies

Die Fakultäten liegen im Komazawa-Campus. Es gibt Sporteinrichtungen im Tamagawa-Campus (35° 37′ 4″ N, 139° 36′ 31″ O35.617797222222139.60859166667) und Forschungsinstitute im neuen Fukasawa-Campus (seit 2006; 35° 37′ 30″ N, 139° 39′ 19″ O35.625008333333139.65518888889).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 駒澤大学: 学生数 (Komazawa-Universität: Studentenzahl), auf Japanisch: Undergraduate 16.322, Post-Graduate 327, abgerufen am 23. April 2010.
  2. 駒澤大学: 教職員数 (Komazawa-Universität: Mitarbeiterzahl), auf Japanisch: wissenschaftliche Mitarbeiter (Vollzeit) 354, andere Mitarbeiter (Vollzeit) 247, abgerufen am 23. April 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

35.6295139.65841666667Koordinaten: 35° 37′ 46″ N, 139° 39′ 30″ O