Konstitution (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konstitution (v. latein. constitutio, -onis „Zusammensetzung“, „Anordnung“) hat in verschiedenen Gebieten eine unterschiedliche Bedeutung:

  • Konstitution, die körperliche Anlage und Verfassung sowie die psychische Struktur des Menschen.
  • Konstitution (Chemie), die Menge und Art der Bindungen zwischen den Atomen eines Moleküls.
  • Verfassung, die rechtlichen Grundlagen eines Staates, insbesondere
  • Satzung, die schriftlich niedergelegte Grundordnung einer rechtlichen Körperschaft.
  • in der philosophischen Ontologie die Thematik dessen, was metaphysisch macht, dass eine Sache die Sache ist, die sie ist, siehe Materielle Konstitution
  • eine historische Position der philosophischen Erkenntnistheorie, welche die Wirklichkeit als durch unser Erkenntnisvermögen geprägt (konstituiert) betrachtet, siehe Konstitutionstheorie


Siehe auch:

 Wiktionary: Konstitution – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.