Kotasaurus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kotasaurus
Zeitliches Auftreten
Unterjura (Sinemurium bis Pliensbachium)[1]
199,3 bis 182,7 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Dinosaurier (Dinosauria)
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Sauropodomorpha
Sauropoden (Sauropoda)
Kotasaurus
Wissenschaftlicher Name
Kotasaurus
Yadagiri, 1988
Art
  • Kotasaurus yamanpalliensis

Kotasaurus ist eine Gattung von Dinosauriern und ein sehr früher Vertreter der Sauropoden. Die einzige Art Kotasaurus yamanpalliensis stammt aus der Kota-Formation aus dem Unterjura Indiens (Sinemurium bis Pliensbachium), damit teilte Kotasaurus seinen Lebensraum mit dem verwandten Barapasaurus. Die bislang entdeckten Überreste gehören zu mindestens 12 verschiedenen Individuen. Das Skelett ist zum Großteil bekannt, vom Schädel wurden allerdings lediglich zwei Zähne gefunden. Wie alle Sauropoden war Kotasaurus ein großer, vierbeiniger Pflanzenfresser mit langem Hals und Schwanz.[2]

Merkmale[Bearbeiten]

Kotasaurus zählt zu den ursprünglichsten bekannten Sauropoden. Zwar ist der generelle Körperbau der eines typischen Sauropoden, in zahlreichen ursprünglichen (plesiomorphen) Merkmalen gleicht diese Gattung jedoch den „Prosauropoden“, den Vorläufern der Sauropoden. Wie alle anderen Sauropoden war Kotasaurus obligat vierbeinig,[3] im Gegensatz zu den zweibeinigen Prosauropoden. Die Körperlänge betrug ungefähr 9 Meter[4] und war damit bereits vergleichbar mit der späterer Sauropoden. Der Oberschenkelknochen war gerade und zeigte einen ovalen Querschnitt, was auf säulenartige Beine deutet. Die Zähne waren löffelförmig und entsprechen damit denen späterer Sauropoden. Ursprüngliche Merkmale hingegen zeigen sich beispielsweise am Oberarmknochen, der noch relativ kurz und leicht gedreht war. Am Oberschenkelknochen war der kleine Rollhügel (Trochanter minor) noch vorhanden. Die Wirbel waren einfach gebaut und massiv – gewichtsreduzierende Aushöhlungen, wie sie sich bereits bei dem zeitgenössischen Barapasaurus finden, fehlen.[2]

Neu erworbene Merkmale (Autapomorphien) von Kotasaurus waren die relativ schlanken Beinknochen sowie der niedrige und lange Präacetabular-Prozess (der nach vorne gerichtete Fortsatz des Darmbeins).[2]

Systematik[Bearbeiten]

Anfangs war unklar, ob es sich bei Kotasaurus bereits um einen echten Sauropoden handelte oder um eine nahe mit den Sauropoden verwandte Vorläuferform.[3] Häufig wurde diese Gattung zusammen mit Vulcanodon, Barapasaurus, Ohmdenosaurus und Zizhongosaurus zu einer Vulcanodontidae genannten Familie sehr früher Sauropoden zusammengefasst. Heute gilt diese Gruppe allerdings als paraphyletisch und damit als ungültig.[2]

Heute gilt Kotasaurus als einer der ursprünglichsten bekannten Sauropoden, die genaueren Verwandtschaftsbeziehungen sind allerdings unklar. Eine aktuelle Studie von Bandyopadhyay und Kollegen (2010) kommen zu dem Ergebnis, dass Kotasaurus ursprünglicher ist als Vulcanodon und Barapasaurus, aber fortgeschrittener als Chinshakiangosaurus und Antetonitrus.[5]

Kladogramm, vereinfacht nach Bandyopadhyay und Kollegen, 2010[5]:
 Sauropoda 

 Jingshanosaurus


   

 Antetonitrus


   

 Chinshakiangosaurus


   

 Kotasaurus


   

 Barapasaurus


   

 Vulcanodon


   
 Eusauropoda 

 Shunosaurus


   

 Camarasaurus


     

 Omeisaurus











Systematische Position von Kotasaurus
[[]]

Funde und Namensgebung[Bearbeiten]

Alle bekannten Fossilien stammen aus einem 2,4 km² großen Gebiet in der Nähe des Dorfes Yamanpalli im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh, etwa 40 km nördlich der Barapasaurus-Fundstelle. Die insgesamt 840 Skelettteile wurden in den späten 1970ern geborgen[3] und 1988 von P. Yadagiri als Kotasaurus yamanpalliensis wissenschaftlich beschrieben[6]. Heute sind die Fossilien in der Sammlung des Geological Survey of India in Hyderabad archiviert.[2]

Kotasaurus ist nach der Kota-Formation benannt, aus deren unteren Abschnitt die Fossilien stammen[7]. Der zweite Teil des Artnamens – yamanpalliensis, weist auf das Dorf Yamanpalli, in dessen Nähe sich der Fundort befindet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Saswati Bandyopadhyay, David D. Gillette, Sanghamitra Ray, Dhurjati P. Sengupta: Osteology of Barapasaurus tagorei (Dinosauria: Sauropoda) from the Early Jurassic of India. In: Palaeontology. 53, Nr. 3, 2010, S. 535, doi:10.1111/j.1475-4983.2010.00933.x.
  2. a b c d e  P. Yadagiri: The osteology of Kotasaurus yamanpalliensis, a sauropod dinosaur from the Early Jurassic Kota Formation of India. In: Journal of Vertebrate Paleontology. 21, Nr. 2, 2001, S. 242–252, doi:10.1671/0272-4634(2001)021[0242:TOOKYA]2.0.CO;2.
  3. a b c  Donald F. Glut: Dinosaurs, the encyclopedia. McFarland & Company, Inc. Publishers, 1997, ISBN 978-0-375-82419-7, S. 521–522.
  4.  Gregory S. Paul: The Princeton Field Guide to Dinosaurs. Princeton University Press, 21. August 2010, ISBN 9780691137209, S. 172.
  5. a b  Saswati Bandyopadhyay, David D. Gillette, Sanghamitra Ray, Dhurjati P. Sengupta: Osteology of Barapasaurus tagorei (Dinosauria: Sauropoda) from the Early Jurassic of India. In: Palaeontology. 53, Nr. 3, 2010, S. 562, doi:10.1111/j.1475-4983.2010.00933.x.
  6.  P. Yadagiri: A new sauropod Kotasaurus yamanpalliensis from Lower Jurassic Kota Formation of India. In: Records of the Geological Survey of India. 11, 1988, S. 102–127.
  7. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatBen Creisler: Dinosauria Translation and Pronunciation Guide. Archiviert vom Original, abgerufen am 21.10.2012.