Krug (Rüstung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krug (Rüstung)
Krug
Angaben
Waffenart: Schutzwaffe
Bezeichnungen: Krug, Topfdeckel Rüstung, Pot Lid Armor
Verwendung: Rüstung
Einsatzzeit: etwa 16. Jahrhundert
Ursprungsregion/
Urheber:
Perserreich, Indien, Russland, Osmanisches Reich,
Verbreitung: Perserreich, Indien, Russland, Osmanisches Reich
Listen zum Thema

Die Krug (engl. Pot Lid Armor, Topfdeckelrüstung, russ. zertsalo, oder zertsalny dospekh (Spiegelrüstung)) ist eine Schutzwaffe aus Persien, Indien, Russland und dem osmanischen Reich.

Rüstung des Torgut Reis

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Krug besteht in der Regel aus Stahlplatten oder Stahllamellen und Kettenrüstung. Rüstungen dieser Art wurden in dem osmanischen Reich, Indien, Russland und dem Perserreich benutzt. Die Rüstungen bestehen aus Platten oder Lamellenpanzern, die mit Kettenrüstungsstücken zusammengehalten werden. Die namengebenden Rüstungsplatten sind die Platten auf dem Bauch und dem Rücken. Sie sind rund und aus einem Stück im Hochrelief getrieben. Die große Ähnlichkeit zu den Deckeln von Kochtöpfen gab der Rüstung ihren deutschen und englischen Namen. Zum Gebrauch wurden die beiden Rüstungsteile über einem Kettenhemd angezogen und an den Seiten sowie am Rüstungskragen (Gorget) miteinander verbunden. Dann wurde die Rüstung mit Ober- und Unterarmschienen (Bazu Band in Persien oder Dastana in Indien), Handschuhen, einer Hose aus Kettenrüstung, Bein- und Knieschienen sowie Kettenstiefeln ergänzt. Als Helm diente meist eine Zischägge. Die Krug besitzen oft eine Unterlage aus Stoff und sind an den Außenkanten mit vielen Fransen verziert. Je nach Herkunftsland sind lokale Unterschiede vorhanden. An russischen Rüstungen dieser Art wurden statt Platten oft Lamellenpanzer verwendet[1].

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. George Cameron Stone, Donald J. LaRocca, A Glossary of the Construction, Decoration and Use of Arms and Armor: in All Countries and in All Times, Verlag Courier Dover Publications, 1999, Seite 39, ISBN 978-0-486-40726-5

Literatur[Bearbeiten]

  • H. Russell Robinson, Oriental Armour, Verlag Courier Dover Publications, 2002, Seite 29, ISBN 978-0-486-41818-6

Weblinks[Bearbeiten]