Lübbesee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lübbesee
Lübbesee Blick vom Seehotel.JPG
Geographische Lage Brandenburg, Deutschland
Zuflüsse Graben vom Lübelowsee
Abfluss Hammerfließ, Alter Kanal zum Zaarsee
Städte am Ufer Templin, Ahrensdorf, Ahlimbsmühle
Daten
Koordinaten 53° 5′ 59″ N, 13° 34′ 12″ O53.09972222222213.57Koordinaten: 53° 5′ 59″ N, 13° 34′ 12″ O
Lübbesee (Brandenburg)
Lübbesee
Fläche 2,97 km²f5
Volumen 18.590.000 m³f8
Maximale Tiefe 13 mf10
Besonderheiten

Grundwassersee

Der Lübbesee ist ein etwa 300 ha großer flussartiger See bei der Stadt Templin im Nordosten des Bundeslandes Brandenburg. Der See erstreckt sich über eine Länge von 12 km entlang der Orte Templin mit dem Wohnplatz Postheim, Ahrensdorf und Petersdorf bis nach Ahlimbsmühle. Seine maximale Wassertiefe beträgt 13 m. Er hat ein Einzugsgebiet von 36,75 km².

Der See ist für Boote mit Verbrennungsmotoren gesperrt. Von Elektromotoren angetriebene Wasserfahrzeuge dürfen ihn jedoch befahren. Der Lübbesee besitzt eine ausgezeichnete Wasserqualität mit Sichttiefen bis zu 4 m.

Vom Templiner Ufer aus werden Rundfahrten mit einem Elektroschiff angeboten. Des Weiteren kann der See mit Ruder-, Tret- und Segelbooten befahren werden. Die Ufer des Sees sind größtenteils sehr flach und weit begehbar.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]