Laban (Bibel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laban sucht bei seiner Tochter Rahel nach gestohlenen Götterbildern, G.B.Tiepolo, Patriarchenpalast, Udine

Im 1. Buch Mose (Genesis) des Alten Testaments ist Laban (לָבָןWeiß“, hebr. Lavan, auch: Lāḇān) der Bruder von Rebekka und der Vater von Lea und Rachel. Als solcher ist er ein Schwager von Isaak und zweifacher Schwiegervater von Jakob.

Laban wird erstmals in der biblischen Erzählung Gen 24,29-60 EU erwähnt, wo er Begeisterung für den Goldschmuck zeigte, den seine Schwester für Isaak entgegennahm. Ferner spielte er eine Schlüsselrolle beim Arrangement ihrer Eheschließung.

Erhebliche Zeit später versprach Laban seine jüngere Tochter Rachel Jakob (Rebekkas Sohn) als Gegenleistung für seinen siebenjährigen Dienst bei ihm. Dies war jedoch eine Falle, um ihn stattdessen mit seiner älteren Tochter Lea zu verheiraten. Jakob diente dann weitere sieben Jahre als Gegenleistung für das Recht, nun endlich seine favorisierte Rachel als zweite Ehefrau heiraten zu können, siehe Gen 29 EU.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Laban – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien