Lac d’Aiguebelette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lac d’Aiguebelette
Lac d’Aiguebelette vom Mont Grêle
Lac d’Aiguebelette vom Mont Grêle
Geographische Lage Frankreich
Abfluss TierGuiers
Orte am Ufer Aiguebelette-le-Lac, Lépin-le-Lac, Saint-Alban-de-Montbel
Größere Städte in der Nähe La Motte-Servolex, Chambéry
Daten
Koordinaten 45° 33′ 20″ N, 5° 47′ 54″ O45.5554515.798467373Koordinaten: 45° 33′ 20″ N, 5° 47′ 54″ O
Lac d’Aiguebelette (Frankreich)
Lac d’Aiguebelette
Höhe über Meeresspiegel 373 m
Fläche 5,45 km²dep1f5
Maximale Tiefe 71 mf10

Der Lac d’Aiguebelette liegt im Département Savoie in der Region Rhône-Alpes und ist mit einer Fläche von 545 Hektar der drittgrößte natürliche See Frankreichs. Der See befindet sich in Privatbesitz des französischen Energieversorgers EDF und der Familie Chambost.[1]

Der See war Austragungsort der Ruder-Weltmeisterschaften 1997[2] und wurde auch für die Austragung der Ruder-Weltmeisterschaften 2015 ausgewählt.[3] Der zweite Ruderweltcup des Jahres 2014 wurde ebenfalls auf dem See ausgetragen.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lac d’Aiguebelette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Présentation du Lac d’Aiguebelette en allemand. Abgerufen am 13. Mai 2013 (deutsch).
  2. 1997 World Rowing Championships. www.worldrowing.com. FISA, abgerufen am 15. Mai 2013 (englisch).
  3. FISA Council announces its selection for the 2015 World Rowing Championships. www.worldrowing.com. FISA, 20. Juni 2011, abgerufen am 15. Mai 2013 (englisch).
  4. Weltcup vom 19. bis 22. Juni 2014 in Aiguebelette - Übersicht. 19. Juni 2014, abgerufen am 20. Juni 2014.