Lago Enriquillo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lago Enriquillo
Lago Enriquillo.jpg
Geographische Lage Parque Nacional Isla Cabritos, Provinz Independencia, Dominikanische Republik
Abfluss keiner
Inseln Cabritos
Größere Städte in der Nähe Jimaní
Daten
Koordinaten 18° 30′ 54″ N, 71° 39′ 39″ W18.515-71.6608333-40Koordinaten: 18° 30′ 54″ N, 71° 39′ 39″ W
Lago Enriquillo (Dominikanische Republik)
Lago Enriquillo
Tiefe unter Meeresspiegel 40 m unter dem Meeresspiegel
Fläche [1]375km²dep1f5
Besonderheiten

Salzsee

f Der Enriquillo-See (spanisch Lago Enriquillo) ist ein 375 km²[1] großer Salzsee im Westen der Dominikanischen Republik nahe der Grenze zu Haiti im Parque Nacional Isla Cabritos, es ist der größte See der Antillen. Benannt ist er nach Enriquillo, einem Häuptling der Taíno. Im See liegt die 25 km² große Insel Cabritos, die letzte Zuflucht der Taíno.[2]

Bei dem See handelt es sich um einen ehemaligen Meeresarm zwischen den Gebirgsketten Sierra de Neiba und Sierra Baoruco, der heute 40 Meter unter dem Meeresspiegel liegt, er ist damit der niedrigste Punkt der Karibik. Durch seine Entstehung sind an den Ufern noch Reste von Korallen zu finden.[3] An den Ufern des Sees und auf Cabritos leben Nashornleguane, Spitzkrokodile und Flamingos.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b UE otorga 200.000 euros a afectados por la crecida Lago Enriquillo. In: Listín Diario. 20. Oktober 2011. Abgerufen am 19. Juli 2012. „(...) según el Instituto Nacional de Recursos Hidráulicos (INDHRI), su superficie ha alcanzado 37.500 hectáreas.“
  2. Informationen zu den Nationalparks der Dominikanischen Republik
  3. Artikel über ein Abkommen zwischen Haiti und der Dominikanischen Republik
  4. Reisebericht über den See