Lake Pepin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lake Pepin
Der See vom Minnesota-Ufer aus gesehen
Der See vom Minnesota-Ufer aus gesehen
Geographische Lage Auf der Grenze zwischen Minnesota und Wisconsin
Zuflüsse Mississippi
Abfluss Mississippi
Orte am Ufer Lake City, Bay City, Pepin, Maiden Rock, Stockholm
Daten
Koordinaten 44° 30′ N, 92° 18′ W44.4982-92.3013Koordinaten: 44° 30′ N, 92° 18′ W
Lake Pepin (Minnesota)
Lake Pepin
Fläche 100 km²f5
Mittlere Tiefe 5,5 mf11
Besonderheiten

natürlicher Stausee

Lake Pepin ist ein natürlicher Stausee am Oberlauf des Mississippi auf der Grenze zwischen den amerikanischen Bundesstaaten Minnesota und Wisconsin. Der See hat ein Fläche von rund 100 km² und eine durchschnittliche Tiefe von 5,5 m.

Schriftliche Aufzeichnungen über den See gibt es seit 1727, als das französische Fort Beauharnois an seinen Ufern errichtet wurde. 1730 wurde das Fort auf höher gelegenem Grund neu errichtet.

Am 13. Juli 1890 verunglückte auf dem See das Fährschiff Sea Wing, bei dem 98 Menschen um Leben kamen.

Im Jahre 1922 erfand Ralph Samuelson in Lake City (Minnesota) auf dem See die Sportart Wasserski.

Aus Pepin, Wisconsin, am Ostufer des Sees stammt die Schriftstellerin Laura Ingalls Wilder, deren Bücher Vorlage für die Fernsehserie Unsere kleine Farm waren.

Blick auf den See vom Wisconsin-Ufer aus gesehen

Weblinks[Bearbeiten]