Lake Torrens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lake Torrens

BW

Geographische Lage South Australia
Abfluss keiner
Daten
Koordinaten 31° 3′ S, 137° 52′ O-31.044444444444137.85972222222Koordinaten: 31° 3′ S, 137° 52′ O
Lake Torrens (Südaustralien)
Lake Torrens
Fläche 5750 km²f5
Länge 200 kmf6
Breite 50 kmf7
Besonderheiten

Salzsee, temporärer See

Lake Torrens ist mit einer Fläche von etwa 5750 km² der zweitgrößte Salzsee Australiens und liegt im Bundesstaat South Australia[1]. Er liegt westlich vom und teilweise parallel zur Flinderskette und ist durch einen nur 31 km breiten Isthmus vom nördlichsten Ausläufer des Spencergolfs getrennt. 1991 wurde der See und seine Ufer zum Lake-Torrens-Nationalpark erklärt.

Im vergangenen Jahrhundert hat sich der See nur einmal mit Wasser gefüllt[1]. Ein Projekt, den See mit dem Meer zu verbinden, kam nicht zur Ausführung, da er zu hoch liegt (30 m ü. NN.[2]). Entdeckt wurde er 1839 von dem britischen Forscher Edward John Eyre, der auf der Suche nach Siedlungsland war. Er benannte ihn nach dem Vorsitzenden der Colonizers Commissioners für South Australia, Robert Torrens.

Der See liegt etwa 431 km nordöstlich von Adelaide, hat eine Länge von etwa 200 km und eine Breite von etwa 50 km.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Largest Waterbodies (engl.)
  2. Barker, McCaskill & Ward, p.173, 1995