Lepcha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt eine Ethnie in Asien. Zum indischen Geistlichen siehe Stephen Lepcha.

Die Lepcha (Leptša) oder Róng sind eine kleine Volksgruppe des östlichen Himalajaraums. Ihre Muttersprache ist das gleichnamige Lepcha.

Lepcha in Singhik 1938

Das Volk der Lepcha[Bearbeiten]

Die Lepcha sind ein tibetobirmanisches Bergbauern-Volk, das schon seit hunderten von Jahren in der Region des östlichen Himalajas, in Sikkim, Kalimpong und Darjiling, sowie in Bhutan und als kleine Minderheit in Nepal angesiedelt ist. Obwohl sie die Ureinwohner Sikkims sind, ist ihre Herkunft bis heute nicht eindeutig bestimmt. So wird angenommen, dass die Lepchas möglicherweise von Tibet nach Sikkim emigriert sind.

Die Lepchas gehören heute der tibetisch-buddhistischen Glaubensrichtung an. Früher übten sie eine schamanistische Religion namens Mun aus.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lepcha – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Lepcha – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen