Les Ramoneurs de menhirs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Les Ramoneurs de menhirs ist eine bretonische Folk-Punk-Band, welche 2006 gegründet wurde. Die Band besteht aus Éric Gorce an der Bombarde, Richard Bévillon am Dudelsack, dem traditionellen bretonischen Sänger Maurice Jouanno und Loran, Gitarrist von Bérurier Noir. Sie spielen auf traditionellen Tanzfesten (Fest-noz) ebenso wie auf normalen Konzerten. Ihre Texte sind fast ausschließlich in bretonischer Sprache.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde 2006 gegründet, nachdem Éric und Richard Louise Ébrel, Maurice Jouanno und das ex-Bérurier Noir-Mitglied Loran für ihr Album der traditionellen bretonischen Musik Kerne Izel, eingeladen haben. Ihr erstes Album, Dañs an Diaoul ("Der Tanz des Teufels") wurde 2006 vom Label von Bérurier Noir, Folklore de la Zone Mondiale, herausgebracht. Die Sängerin Louise Ébrel, Tochter von Eugénie Goadec, einer berühmten traditionellen bretonischen Musikerin, war Gastsängerin bei einigen Liedern auf dem Album.

Im April 2010 kam ihr zweites Album heraus: Amzer an dispac'h ("Die Zeit der Revolte"). Zahlreiche Gäste wurden zur Aufnahme des Albums eingeladen: Gilles Servat, Les mangeouses d'oreilles, Blackfire, Niko Tagada, Louise Ebrel und schließlich Roland et Jean-Pierre von der Gruppe Quic-en-Groigne aus Saint-Malo.

Diskografie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • 1985: Joyeux merdier (Maxi-Single mit 4 Titeln) - Auf der CD Concerto pour détraqués (Bérurier Noir mit Éric Gorce am Dudelsack und Jean-Pierre Beauvais an der Bombarde) beim Lied Vive le feu

CD-Alben[Bearbeiten]

  • 2006: Kerme Izel
  • 2007: Dans an diaoul
  • 2010: Amzer an dispac'h

Vinyl-Alben[Bearbeiten]

  • 2008: Dans an diaoul (andere Titel als auf der CD)
  • 2010: Amzer an dispac'h (andere Titel als auf der CD)

Compilations[Bearbeiten]

  • 2007: Breizh disorder, volume 6 (Yaw ha yaw ha yaw - live)
  • 2009: Rock e Breizh
  • 2009: In The Spirit Of Total Resistance - Free Leonard Peltier! (Bell'ARB - auf dem Album Dañs an Diaoul)
  • 2011: Breizh disorder, Spezialedition

Weblinks[Bearbeiten]