Liste der Bischöfe von Tréguier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bistum Tréguier geht auf eine vom heiligen Tugdual im 6. Jahrhundert gegründete Abtei zurück; die legendarische Überlieferung nennt ihn als ersten Bischof von Tréguier.

Die folgenden Personen waren Bischöfe des historischen Bistums Tréguier (Frankreich):

  • um 1032: Wilhelm I.
  • um 1045: Martin
  • um 1086: Hugo I. de Saint-Pabutral
  • um 1110–um 1128: Raoul I.
  • um 1150–um 1175: Wilhelm II.
  • 1175–1179: Ives I Hougnon
  • 1179–um 1220: Geoffroi I. Loiz
  • um 1224–um 1237: Stephan
  • um 1238: Peter I.
  • 1255–um 1265: Hamon
  • um 1266–um 1271: Alain I. de Lezardrieu
  • um 1284: Alain II. de Bruc
  • 1286–um 1310: Geoffroi II. de Tournemine
  • um 1317: Jean I. Rigaud
  • um 1324: Pierre II. de l’Isle
  • 1327–1330: Ives II. Le Prévôt de Bois Boëssel
  • 1330–1338: Alain III. de Haïloury
  • 1339–um 1345: Richard du Poirier
  • um 1354: Robert I. de Peynel
  • 1355–1358: Hugues II. de Monstrelet
  • 1358–1362: Alain IV.
  • 28. November 1362–1371: Even Bégaignon
  • 12. Juni 1372–1378: Jean II. Brun
  • 1378–1383: Thibaud de Malestroit
  • 1383–1384: Hugues III. de Keroulay
  • 1385–3. Mai 1401: Pierre III. Morel
  • 1401–1403: Ives III. Hirgouët
  • 1404–1408: Bernard de Peyron
  • 1408–1416: Christophe I. d’Hauterive
  • 15. Dezember 1417–1422: Matthieu du Kosker
  • 29. April 1422–1430: Jean III. de Bruc
  • 1430–27. August 1435: Pierre IV. Piédru (oder Predou) (auch Bischof von Saint-Malo)
  • 1435–1441: Raoul II. Rolland
  • 4. Mai 1442–1453: Jean IV. de Plouec
  • 16. März 1454–23. September 1464: Jean V. de Coetquis
  • 8. Januar 1466–1479: Christophe II. du Châtel
  • 1480–1483: Kardinal Raphaël de Saint-Georges
  • 1483–1502: Robert II. Guibé
  • 1502–7. März 1505: Jean VI. de Talhouët
  • 22. November 1505–16. November 1537: Antoine du Grignaux
  • 14. Juni 1538–1540 oder 1541: Louis de Bourbon
  • 1541–1544: Kardinal Hippolyte d’Este
  • 1544–1545: Jean VII. de Rieux
  • 8. Juni 1545–1547: François I. de Manaz
  • 1548–27. Oktober 1566: Jean VIII. Juvénal des Ursins
  • 1566–1572: Claude de Kernovenoy
  • 1572–1583: Jean-Baptiste Le Gras
  • 1583–1593: François II. de La Tour
  • 1593–29. Oktober 1602: Guillaume III. du Halgoët
  • 1604–29. Juli 1616: Georges-Louet-Adrien d’Amboise
  • 1616–1620: Pierre V. Cornullier
  • 1620–14. September 1635: Gui Champion
  • 1636–19. August 1645: Noël des Landes'
  • 1646–1679: Balthasar Grangier de Liverdis
  • 1679–1686: François-Ignace de Baglion
  • 1686–15. Mai 1694: Eustache Le Sénéchal de Carcado (oder Kercado)
  • 1694–1731: Olivier Jégou de Kervilio
  • 1731–1745: François-Hyacinthe de La Fruglaye de Kervers
  • 1746–30. August 1761: Charles-Gui Le Borgne de Kermorvan
  • 1761–1766: Joseph-Dominique de Chaylus
  • 26. April 1767–1773: Jean-Marc de Royère
  • 1773–1775: Jean-Augustin de Frétat de Sarra
  • 6. August 1775–1780: Jean-Baptiste-Joseph de Lubersac
  • 1780–1790 (1801): Augustin-René-Louis Le Mintier