Liste der Abgeordneten zum Vorarlberger Landtag (XXIX. Gesetzgebungsperiode)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zusammensetzung von Landtag und Landesregierung nach der Wahl 2009

Diese Liste bietet einen Überblick über die Mitglieder des XXIX. Vorarlberger Landtags in der Legislaturperiode von 2009 bis 2014.

Der 29. Vorarlberger Landtag wurde in der konstituierenden Sitzung am 14. Oktober 2009 angelobt. Am 20. September desselben Jahres fand die Wahl zum Vorarlberger Landtag statt (Siehe dazu Landtagswahl in Vorarlberg 2009).

Landtagspräsidium[Bearbeiten]

Das Landtagspräsidium setzt sich aus der Landtagspräsidentin und ihren beiden Vizepräsidenten zusammen. Die Aufgabe des Präsidiums ist es, die Sitzungen des Landtags zu leiten und den Vorarlberger Landtag nach außen hin zu vertreten.

In der 29. Legislaturperiode des Vorarlberger Landtags wurde zunächst mit Bernadette Mennel (ÖVP) erstmals eine Frau als Vorarlberger Landtagspräsidentin gewählt. Gabriele Nußbaumer (ÖVP) und Ernst Hagen (FPÖ) wurden als Vizepräsidenten bestellt. Während der Legislaturperiode kam es zu einem Wechsel in der Zusammensetzung des Landtagspräsidiums, nachdem Mennel am 14. November 2012 als Landesrätin in die Vorarlberger Landesregierung wechselte. Gabriele Nußbaumer wurde neue Landtagspräsidentin, Heinz Peter Ritter (ÖVP) deren Nachfolger als Vizepräsident.

Dem erweiterten Präsidium gehören außerdem die Fraktionsvorsitzenden der vier Landtagsklubs an. Gemeinsam bilden sie ein beratendes Gremium, das dem Landtagspräsidenten bei der Erstellung der Tagesordnungen sowie der Festlegung der Sitzungszeiten behilflich ist.

Beamte/Beisitzer[Bearbeiten]

Jeder Landtagssitzung sitzen zwei Beamte bei, die fraktionslos sind und den ordentlichen Geschäftsablauf des Vorarlberger Landtags überwachen. Der Landtagsdirektor ist dabei Schriftführer jeder Sitzung und der Landesamtsdirektor ist als ranghöchster Beamter des Amts der Vorarlberger Landesregierung teilnahmeberechtigt. Weder der Landesamtsdirektor noch der Landtagsdirektor haben ein Stimmrecht im Vorarlberger Landtag. Johannes Müller war bis 2010 als Landesamtsdirektor bestellt, ihm folgte Günther Eberle in seiner Funktion nach. Peter Bußjäger hatte das Amt des Landtagsdirektors bis 2012 inne, seine Nachfolgerin wurde am 1. Jänner 2013 Borghild Goldgruber-Reiner.

Darüber hinaus sind sämtliche Mitglieder der Vorarlberger Landesregierung teilnahme-, aber nicht stimmberechtigt bei den Sitzungen des Landtags. So soll sichergestellt werden, dass das Exekutivorgan, welches Beschlüsse des Landtags auszuführen hat, diesem Legislativorgan Rechenschaft ablegt.

Abgeordnete[Bearbeiten]

Im 29. Vorarlberger Landtag sind 36 Abgeordnete von 4 Parteien vertreten. Dies sind die Österreichische Volkspartei (ÖVP), die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ), Die Grünen und die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ).

Dem Vorarlberger Landtag steht es außerdem zu, 3 Vertreter in den Bundesrat nach Wien zu entsenden. In der 29. Gesetzgebungsperiode waren dies die Bundesräte Magnus Brunner (ÖVP), Edgar Mayer (ÖVP) und Cornelia Michalke (FPÖ).

Liste der Abgeordneten[Bearbeiten]

Die jeweiligen Fraktionsvorsitzenden wurden farblich hervorgehoben. Grau steht für den ÖVP-Landtagsklub, rot für den SPÖ-Landtagsclub, blau für den Freiheitlichen Landtagsklub und grün für den Landtagsklub „Die Grünen“.

Name Fraktion Wahlkreis Anmerkungen
Allgäuer Daniel Freiheitliche Feldkirch
Aydın Vahide Die Grünen Dornbirn
Benzer Silvia Freiheitliche Bregenz
Blum Ernst Freiheitliche Landeswahlvorschlag
Bösch Bernd Die Grünen Landeswahlvorschlag
Brunner Josef Freiheitliche Bludenz
Burtscher Erika ÖVP Dornbirn
Egger Dieter Freiheitliche Dornbirn
Fischer Kurt ÖVP Dornbirn
Fischer Mirjam SPÖ Feldkirch
Fröwis Theresia ÖVP Bregenz
Frühstück Roland ÖVP Bregenz am 4. November 2009 als Nachfolger von Herbert Sausgruber angelobt; ab 7. Dezember 2011 Klubobmann der ÖVP-Fraktion.
Gögele Rainer ÖVP Feldkirch am 7. Dezember 2011 nach Wahl in die Landesregierung ausgeschieden; zuvor Klubobmann der ÖVP-Fraktion.
Gruber Beate ÖVP Bregenz
Hack Manuela ÖVP Bregenz am 4. November 2009 als Nachfolgerin von Karlheinz Rüdisser angelobt
Hagen Ernst Freiheitliche Dornbirn 2. Landtagsvizepräsident
Hofer Albert ÖVP Dornbirn
Huber Werner ÖVP Feldkirch am 4. November 2009 als Nachfolger von Markus Wallner angelobt
Jussel Rudolf Freiheitliche Feldkirch
Kaufmann Thomas ÖVP Bregenz am 12. Dezember 2012 als Nachfolger von Bernadette Mennel angelobt
Kinz Hubert Freiheitliche Bregenz
Kucera Matthias ÖVP Bregenz am 4. November 2009 als Nachfolger von Erich Schwärzler angelobt
Mennel Bernadette ÖVP Bregenz am 14. November 2012 nach Wahl in die Landesregierung ausgeschieden; zuvor Landtagspräsidentin
Moosbrugger Josef ÖVP Bregenz
Muxel Alexander ÖVP Feldkirch am 14. Dezember 2011 als Nachfolger von Rainer Gögele angelobt
Nußbaumer Gabriele ÖVP Feldkirch seit 14. November 2012 Landtagspräsidentin; zuvor 1. Landtagsvizepräsidentin
Rauch Johannes Die Grünen Feldkirch
Reis Monika ÖVP Dornbirn
Ritsch Michael SPÖ Bregenz
Ritter Heinz Peter ÖVP Bludenz seit 14. November 2012 1. Landtagsvizepräsident
Rüdisser Karlheinz ÖVP Bregenz am 19. Oktober 2009 nach Wahl in die Landesregierung ausgeschieden
Sausgruber Herbert ÖVP Bregenz am 16. Oktober 2009 nach Wahl in die Landesregierung ausgeschieden
Schallert Elmar ÖVP Bludenz am 4. November 2009 als Nachfolger von Siegmund Stemer angelobt
Schmid Greti ÖVP Feldkirch am 19. Oktober 2009 nach Wahl in die Landesregierung ausgeschieden
Schwärzler Erich ÖVP Bregenz am 16. Oktober 2009 nach Wahl in die Landesregierung ausgeschieden
Spiß Kornelia Freiheitliche Landeswahlvorschlag
Sprickler-Falschlunger Gabriele SPÖ Landeswahlvorschlag
Stemer Siegmund ÖVP Bludenz am 19. Oktober 2009 nach Wahl in die Landesregierung ausgeschieden
Türtscher Josef ÖVP Bludenz
Wallner Markus ÖVP Feldkirch am 19. Oktober 2009 nach Wahl in die Landesregierung ausgeschieden
Wiesenegger Gert ÖVP Feldkirch am 4. November 2009 als Nachfolger von Greti Schmid angelobt
Wiesflecker Katharina Die Grünen Bregenz
Winder Christoph ÖVP Dornbirn
Winsauer Thomas ÖVP Landeswahlvorschlag