Liste der walisischen Herrscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Bis zur Eroberung Wales' durch den Normannenkönig Edward I. 1282 bestand das Land aus unabhängigen Fürstentümern. Die wichtigsten davon waren das Königreich Gwynedd, Powys, Deheubarth (ursprünglich Seisyllwg und Dyfed),Brycheiniog und Morgannwg (ursprünglich aus Gwent und Glywysing). Aufgrund ständiger Grenzveränderungen können nur wenige Fürsten behaupten, über (fast) ganz Wales geherrscht zu haben; jene, die über große Teile des Landes Macht ausübten, sind in der folgenden Liste fett dargestellt.

Deheubarth[Bearbeiten]

  • Owain ap Hywel (950–986) (Sohn des Vorigen) das Fürstentum wurde eine Zeit lang zwischen ihm und seinen Brüdern
  • Rhodri ap Hywel (950–953) und
  • Edwin ap Hywel (950–954) geteilt
  • Maredudd ab Owain (986–999) (Sohn von Owain ap Hywel)
  • Cynan ap Hywel, Fürst von Gwynedd (999–1005)
  • Edwin ab Einion (1005–1018) (Sohn von Maredudd ab Owain) regiert zusammen mit seinem Bruder
  • Cadell ab Einion (1005–1018)
  • Llywelyn ap Seisyll, Fürst von Gwynedd (1018–1023)
  • Rhydderch ap Iestyn, Fürst von Gwent (1023–1033)
  • Hywel ab Edwin (1033–1044) (Sohn von Edwin ab Einion)
  • Gruffydd ap Rhydderch (1047–1055) (Sohn von Rhydderch ap Iestyn)
  • Gruffydd ap Llywelyn, Fürst von Gwynedd (1055–1063)
  • Maredudd ab Owain ab Edwin (1063–1072) (Sohn von Hywel ab Edwin)
  • Rhys ab Owain ab Edwin (1072–1078) (Bruder des Vorigen)
  • Rhys ap Tewdwr (1078–1093) (Cousin 2. Grades des Vorigen)

Deheubarth im Besitz der Normannen von 1093 bis 1155

  • Gruffydd ap Rhys (1197–1201) (Sohn von Rhys ap Gruffydd) herrschte eine Zeit lang gemeinsam mit seinem Bruder
  • Maelgwyn ap Rhys (1199–1230) stritt mit seinem Bruder um die Herrschaft

Ab 1234 bis 1283 war Deheubarth den Prinzen von Gwynedd unterworfen

  • Rhys Mechyll (1234–1244) (Sohn von Rhys dem Heiseren) beherrschte einen Teil von Deheubarth
  • Maredudd ap Rhys (1244–1271) (Sohn von Rhys dem Heiseren) beherrschte einen Teil von Deheubarth
  • Rhys ap Maredudd (1271–1283) (Sohn von Maredudd ap Rhys) beherrschte einen Teil von Deheubarth

Gwynedd[Bearbeiten]

Siehe auch: Haus Gwynedd

Morgannwg[Bearbeiten]

  • Morgan der Alte (Morgan Hen oder Morgan ab Owain) (930–974) vereinigte 942 die früheren Königreiche von Gwent and Glywysing unter dem Namen Morgannwg. Dieses zerfiel jedoch wieder kurz nach seinem Tod. Die Einzelreiche blieben bis 1055 selbstständig.

Glywysing[Bearbeiten]

  • Owain ap Morgan (974–ca. 983) (Sohn von Morgan dem Alten)
  • weitere Söhne von Morgan dem Alten (Regierungszeit unbekannt)
  • Rhys ab Owain (ca. 990–ca. 1000) (Sohn von Owain ap Morgan) herrschte in Glywysing gemeinsam mit seinen Brüdern
  • Hywel ab Owain (ca. 990–ca. 1043) und
  • Iestyn ab Owain (ca. 990–ca. 1015)
  • Rhydderch ap Iestyn (ca. 1015–1033) (Bruder von Iestyn ab Owain)
  • Gruffydd ap Rhydderch (1033–1055) (Sohn von Rhydderch ap Iestyn)

Gwent[Bearbeiten]

  • Nowy ap Gwriad regierte Gwent (ca. 950–ca. 970) während Glywysing von Owain ap Morgans Brüdern gemeinsam regiert wurde (Regierungszeit unbekannt)
  • Arthfael ap Nowy (ca. 970–983) (Sohn von Nowy ap Gwriad)
  • Rhodri ap Elisedd (983–ca. 1015) (Cousin von Arthfael ap Nowy) regierte gemeinsam mit seinem Bruder
  • Gruffydd ap Elisedd (983–ca. 1015)
  • Edwyn ap Gwriad (1015–1045) (Cousin von Gruffydd ap Elisedd?)
  • Meurig ap Hywel (1045–1055) (Sohn von Hywel ab Owain) regierte gemeinsam mit seinem Sohn
  • Cadwgan ap Meurig (1045–1074), welcher eine Zeitlang mit
  • Caradog ap Gruffydd (1063–1081) (Sohn von Gruffydd ap Rhydderch) regierte.
  • Iestyn ap Gwrgan (1081–1091)

Iestyn war der letzte Herrscher über ein unabhängiges Morgannwg, dass danach im Besitz der Normannen war und wieder Glamorgan genannt wurde.

Powys[Bearbeiten]

Rhodri der Große (Rhodri Mawr) König von Gwynedd, erbte das Königreich Powys 854 von seinem mütterlichen Onkel und vereinigte es 855 mit dem Königreich Gwynedd, wo seine Nachkommen bis 1063 regierten. Powys behielt jedoch seine Autonomie.

  • Rhodri der Große (Rhodri Mawr ap Merfyn Frych)(854–878)
  • Merfyn ap Rhodri (878–900)
  • Llywelyn ap Merfyn (900–942)
  • Hywel Dda (Hywel ap Cadell)(942–950) König von Deheubarth, usurpierte den Thron von Powys.
  • Owain ap Hywel (950–986)
  • Maredudd ap Owain (986–999)
  • Llywelyn ap Seisyll (999–1023), Enkel des Maredudd ap Owain
  • Rhydderch ap Iestyn (1023–1033)
  • Iago ap Idwal (1033–1039)
  • Gruffydd ap Llywelyn (1039–1063)
  • Bleddyn ap Cynfyn (1063 -1075), Enkel des Maredudd ap Owain

Im Jahr 1160 wurde das Königreich Powys geteilt in einen südlichen Teil, Powys Wenwynwyn, und einen nördlichen Teil, Powys Fadog.

Powys Fadog[Bearbeiten]

  • Gruffydd Maelor I (1160–1191) (Sohn von Madog ap Maredudd) beherrschte nur das nördliche Powys
  • Owain ap Gruffydd Maelor (1191–1197) (Sohn von Gruffydd Maelor) regierte das nördliche Powys gemeinsam mit seinem Bruder
  • Madog ap Gruffydd Maelor (1191–1236)
  • Gruffydd Maelor ap Madog (1236–1269) (Sohn von Madog ap Gruffydd Maelor)

Powys Wenwynwyn[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

englische Seite zu den frühen walisischen Königreichen