Loose Moose Theatre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Loose Moose Theatre Company (LMTC) (dt. etwa Losgelassener Elch), ist im kanadischen Calgary eine Theatergruppe, die 1977 von Keith Johnstone und dem Tierarzt Mel Tonken gegründet wurde.[1] Die LMTC, die international bekannt für das Improvisationstheater ist, entwickelte unter der Leitung von Keith Johnstone mehrere Improvisationsformate, unter anderem Theatersport, Micetro, Gorilla Theatre und Life Game.

Die LMTC spielt im eigenen Haus und auf Tourneen. Sie bietet weiter ein Ausbildungszentrum für Improvisationstheater. Sie produzieren seit längerem eine Kindertheater Reihe an den Wochenenden und eine Reihe improvisiertes komisches Theater. Weiter führen sie verschiedene auf improvisation basierte Theaterstücke auf. Im März 2010 fand der International Improvisation Summit und ein Improvisationsmarathon statt, der mit 52 Stunden der längste seiner Art war.

Ursprünglich residierten sie im Pumphouse theatre. Dann zogen sie in einen Raum in einem Industriekomplex im Nordwesten von Calgary, in der Nähe des Flughafens. Aus Platzmangel und wegen gescheiterter Pachtverhanddlungen zog die LMTC in das historische Garry Theatre im Inglewood-Bezirk. 2005 bezog die LMTC einen neuen Aufführungsraum im Calgary Crossroads Market.

Seit 1988 ist die LMTC der Gastgeber des zweiwöchigen Sommerkurses Loose Moose International Improvisation Intensive, der Menschen aus der ganzen Welt nach Calgary kommen lässt. Viele ehemalige Mitglieder der LMTC arbeiten inzwischen bei Film, Fernsehen und auf Theaterbühnen. Ehemaliger Mitglieder des Ensembles sind:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Calgary Plus: Loose Moose Theatre Company. Abgerufen am 4. November 2011.

Weblinks[Bearbeiten]

Internetpräsenz des Ensembles