Luciano Catenacci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Luciano Catenacci (* 15. April 1933 in Rom; † 4. Oktober 1990 in Melbourne) war ein italienischer Schauspieler und Produktionsleiter.

Leben[Bearbeiten]

Catenacci war als Produktionsleiter einiger Filme tätig, als er von Mario Bava, an dessen Die toten Augen des Dr. Dracula er arbeitete, überredet wurde, eine Rolle als Darsteller zu übernehmen. Bald wurde er seinem Aussehen – meist glatzköpfig, ausdrucksstarke Augenpartie, männlich-herb – geschuldet meist als hinterlistige, dem Sadismus zugeneigten Figur besetzt und spielte in einer stattlichen Anzahl von Gebrauchsfilmen Mafiosi, Pistoleros und Handlanger von Bösewichten. Gelegentlich erhielt er, der auch als Max Lawrence und Luciano Lorcas gecredited wurde, auch die Möglichkeit, vorhandenes Talent zu beweisen, so als Benito Mussolini in Damiano Damianis Girolimoni – il mostro di Roma. Mit Anbruch der 1980er zog er sich von der Schauspielerei zurück. Kurz nach erneuter Aufnahme dieser Tätigkeit starb Catenacci an einer Herzkrankheit.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1973: Tutti figli di Mammasantissima
  • 1973: Vier Fäuste schlagen wieder zu (Carambola)
  • 1974: Der Berserker (Milano odia: la polizia non può sparare)
  • 1975: Die Viper (Roma a mano armata)
  • 1975: Flash Solo (Il giustiziere sfida la città)
  • 1976: Der Gorilla begleicht die Rechnung (Vai gorilla)
  • 1976: Zwei außer Rand und Band (Due superpiedi quasi piatti)
  • 1977: Goodbye und Amen (Goodbye & Amen)
  • 1978: Die Kröte (La banda del gobbo)
  • 1978: Der tödliche Kreis (Circuito chiuso)
  • 1978: Zwei sind nicht zu bremsen (Pari e dispari)
  • 1979: Ein Mann auf den Knien (Un uomo in ginocchio)
  • 1988: Ein Schrei in der Dunkelheit (Evil Angels)
  • 1990: Ich wollte Hosen (Volevo i pantaloni)
  • 1990: Die finstere Sonne (Il sole buio)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Enrico Lancia: Artikel Luciano Catenacci, in: Roberto Chiti, Enrico Lancia, Andrea Orbicciani, Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano, Gli attori. Rom 1998, S. 109/110