Mülleramazone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mülleramazone
Amazona farinosa at Jungle Island-4c.jpg

Mülleramazone (Amazona farinosa)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Papageien (Psittaciformes)
Familie: Eigentliche Papageien (Psittacidae)
Tribus: Neuweltpapageien (Arini)
Gattung: Amazonenpapageien (Amazona)
Art: Mülleramazone
Wissenschaftlicher Name
Amazona farinosa
(Boddaert, 1783)

Die Mülleramazone (Amazona farinosa), auch Müller-Amazone geschrieben, ist eine Papageienart aus der Unterfamilie der Neuweltpapageien. Die Grundfärbung des Gefieders dieser 38 Zentimeter groß werdenden Amazonenart ist grün, wobei die Körperoberseite leicht bläulich überhaucht ist. Einzelne Individuen weisen einen deutlich ausgeprägten gelben Scheitelfleck auf. Bei anderen ist dieser Scheitelfleck auf wenige Federn begrenzt. Kopfoberseite, der Nacken sowie die Federn am Hals sind breit graublau gesäumt und weisen violettschwarze Säume auf. Die Vögel weisen keinen Geschlechtsdimorphismus auf. Sie wiegen zwischen 535 und 766 Gramm.[1]

Das Verbreitungsgebiet dieser Art, für die neben der Nominatform vier Unterarten beschrieben werden, reicht vom südlichen Mexiko bis ins nördliche Bolivien und Brasilien. Der bevorzugte Lebensraum dieser Amazonenart ist der tropische Regenwald. Sie lebt bevorzugt in den Wäldern der Tiefebenen und wird nur gelegentlich auch in Vorgebirgen bis zu einer Höhe von 1000 Metern angetroffen. Anders als bei anderen Amazonasarten sind größere Schwärme dieser Art selten. Sie leben entweder paarweise oder in kleinen Familiengruppen. Sie vergesellschaften sich aber auch mit anderen Amazonasarten wie beispielsweise mit einer Unterart der Gelbwangenamazone, der Salvinamazone oder der Venezuela-Amazone. Auch eine Vergesellschaftung mit Greisenkopfpapageien (Pionus seniloides) wurde bereits beobachtet.[2] Ihre Nahrung besteht überwiegend aus Früchten und Samen.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lantermann (2007), S. 188
  2. Sabine Lantermann, Werner Lantermann, S. 138

Literatur[Bearbeiten]

  • Susanne Lantermann und Werner Lantermann: Die Papageien Mittel- und Südamerikas, Verlag M. & H. Schaper, Hannover 1986, ISBN 3-7944-0149-2
  • Werner Lantermann (2007): Amazonenpapageien – Biologie, Gefährdung, Haltung, Arten, Verlag Filander, ISBN 978-3-930831-66-1
  • John Stoodley, Pat Stoodley: Genus Amazona, Bezels Publications, Lovedean 1990, ISBN 0-947756-02-7

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Amazona farinosa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien