MacKenzie Mauzy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

MacKenzie Mauzy (des Öfteren auch Mackenzie Mauzy; * 14. Oktober 1988 in Greensboro, North Carolina) ist eine US-amerikanische Fernseh- und Theaterschauspielerin, die vor allem durch ihre Rolle als Phoebe Forrester in der US-Erfolgssoap Reich und Schön Bekanntheit erlangte.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Die in Greensboro im US-Bundesstaat North Carolina geborene Mauzy wuchs in Lancaster im Bundesstaat Pennsylvania auf und zog nach einigen Jahren nach New York City und später nach Los Angeles. Noch bevor sie erste Schritte im Film- und Fernsehgeschäft wagte, sammelte sich an verschiedenen Schauspielhäusern in New York, Virginia und North Carolina an Bühnenerfahrung. Dort spielte sie unter anderem in Musicals wie A Christmas Carol, Schneewittchen oder der Shakespeare-Inszenierung Macbeth. Im Jahre 1998 erhielt sie für ihre Rolle als Annie im gleichnamigen Musical, einer Produktion des Showtimers Theatre in Roanoke, Virginia, den Anna Wentworth Award für die Wahl zur besten Kinderschauspielern. Erste schauspielerische Fernseherfahrung sammelte Mauzy, als sie im Oktober 2000 in den Cast der weltweit am längsten laufenden Seifenoper, Springfield Story, aufgenommen wurde und dort bis zum August 2002 die Rolle der Elizabeth „Lizzi“ Spaulding innehatte.

Nach der Zeit bei Springfield Story kehrte die angehende junge Schauspielerin dem Film- und Fernsehgeschäft für einige Jahre den Rücken und konzentrierte sich vorwiegend wieder auf ihre Musical- und Theateraufführungen. Nachdem sie im Jahre 2006 in der Folge Stealing Home der US-Krimiserie CSI: NY einen Auftritt hatte, startete die junge Schauspielerin noch im gleichen Jahr in eine erfolgreiche Zeit bei der Endlosserie Reich und Schön, wo sie laut IMDb bis zu ihrem Abgang aus der Serie im Jahre 2008 in 232 Episoden mitwirkte. Während der Dreharbeiten zu Reich und Schön kam Mauzy im Jahre 2007 auch in einer Folge von Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen zum Einsatz. Weitere Auftritte, in denen sie nur in einer einzigen Episode mitwirkte, folgten in den Jahren 2009 (Law & Order) und 2010 (CSI: Den Tätern auf der Spur und Drop Dead Diva).

Neben ihrer Karriere als Fernsehschauspielerin trat sie jedoch auch weiterhin in Theaterproduktionen auf und ging unter anderem im Jahre 2008 mit dem Musical Frühlings Erwachen (in den USA: Spring Awakening) auf US-Tournee. Im Laufe der Tournee übergab sie ihre Rolle als Ilse allerdings an jemand anderen, da sie aufgrund ihrer Engagements beim Broadway-Musical Eine Geschichte aus zwei Städten (in den USA: A Tale of Two Cities) keine Zeit mehr dazu fand, in beiden Stücken aufzutreten. Weitere Theaterauftritte hatte Mauzy unter anderem in den Stücken Harps and Angels (aufgeführt von der Centre Theatre Group) oder White Noise (im Le Petit Theatre in New Orleans).

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Serienauftritte (auch Gast- und Kurzauftritte)

Weblinks[Bearbeiten]