Majestic (Schiff, 1890)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Majestic
SS Majestic (1890).jpg
p1
Schiffsdaten
Flagge Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich (Handelsflagge) Vereinigtes Königreich
Schiffstyp Passagierschiff
Bauwerft Harland & Wolff, Belfast
Stapellauf 29. Juni 1889
Indienststellung 2. April 1890
Verbleib 1914 abgewrackt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
177,38 m (Lüa)
Breite 17,61 m
Vermessung 9.965 BRT
Maschine
Maschine 2 × Verbundmaschine
Maschinen-
leistung
17.500 PS (12.871 kW)
Geschwindigkeit max. 20 kn (37 km/h)
Propeller 2
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 1. Klasse: 300
2. Klasse: 190
3. Klasse: 1.000

Die Majestic war ein Schiff der White Star Line.

Schiffsleben[Bearbeiten]

Der Stapellauf der Majestic erfolgte am 29. Juni 1889 in Belfast auf der Werft Harland & Wolff. Am 2. April 1890 lief sie zu ihrer Jungfernfahrt von Liverpool über Queenstown nach New York aus. Nach etwa einem Jahr holte die Majestic das Blaue Band, welches sie für die schnellste Transatlantikfahrt mit einer Geschwindigkeit von 20,10 kn in der Zeit vom 30. Juli bis 5. August 1891 erhalten hat. Dieses wurde ihr jedoch binnen weniger Tage von ihrem Schwesterschiff, der Teutonic abgejagt.

Seit Dezember 1899 nahm die Majestic als Truppentransporter am Burenkrieg teil. Dieser Einsatz dauerte bis März 1900. Das Schiff wurde in dieser Zeit von Kapitän Edward John Smith, dem späteren Kommandanten der Titanic, befehligt.

Von 1902 bis 1903 wurde die Majestic in Belfast bei Harland & Wolff umgebaut. Hier wurden neue Kessel eingebaut, die beiden Schornsteine verlängert und der zweite Mast ausgebaut. Nach dem Umbau hatte das Schiff 10.147 BRT.

Am 26. Juni 1907 lief sie zu ihrer ersten Reise von Southampton über Cherbourg nach New York aus. 1911 wurde sie als Reserveschiff aufgelegt, aber nach dem die Titanic untergegangen war, wurde die Majestic wieder reaktiviert. Am 17. Oktober 1913 beteiligte sie sich an der Rettung der Besatzung des sinkenden französischen Schoners Garonne.

Anfang 1914 stellte man sie außer Dienst. Am 5. Mai 1914 erreichte sie Morecambe, wo sie abgewrackt wurde.

Weblinks[Bearbeiten]