Maninjau-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maninjau-See
Maninjau-See
Maninjau-See
Geographische Lage Sumatra
Abfluss Antokan
Größere Städte in der Nähe Bukittinggi
Daten
Koordinaten 0° 19′ S, 100° 12′ O-0.31666666666667100.2459Koordinaten: 0° 19′ S, 100° 12′ O
Maninjau-See (Indonesien)
Maninjau-See
Höhe über Meeresspiegel 459 m
Fläche 99,5 km²f5
Maximale Tiefe 165 mf10
Besonderheiten

Caldera-See

Der Maninjau-See (indones. Danau Maninjau) ist ein Kratersee auf der indonesischen Insel Sumatra. Er liegt ca. 30 km westlich von Bukittinggi.

Der See befindet sich in einem vulkanischen Einbruchkessel - einer Caldera - dessen Kraterrand 600 m über dem See-Niveau von 459 m liegt.

Seine Fläche beträgt 99,5 km², seine maximale Tiefe liegt bei 165 m. Der Antokan ist sein natürlicher Abfluss. Der Maninjau-See gilt als eine der schönsten Natursehenswürdigkeiten Sumatras und bietet verschiedene touristische Freizeitmöglichkeiten.