Marcelino dos Santos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marcelino dos Santos (* 20. Mai 1929 in Lumbo) ist ein mosambikanischer Politiker und Schriftsteller.

Er war Gründungsmitglied der FRELIMO, in der er es bis zum Vize-Präsidenten brachte. Nach der Unabhängigkeit Mosambiks 1975 wurde Marcelino dos Santos zum ersten Minister für Planung und Entwicklung. Das Amt behielt er bis zur Einrichtung des ersten Parlaments des Landes („Assembleia Popular“, s. auch Wahlen zur Volksversammlung in Mosambik 1977) 1977, als er dessen Präsident wurde. Dieses Amt wiederum hatte er inne bis zur Abhaltung der ersten Mehrparteien-Wahlen im Jahr 1994.

Unter den Pseudonymen Kalungano und Lilinha Micha veröffentlichte er Gedichte in einem Verlag in Lissabon. Unter seinem offiziellen Namen hat er 1987 ein Buch über die Associação dos Escritores Moçambicanos (Mosambikanische Schriftstellervereinigung) unter dem Titel „Canto do Amor Natural“ publiziert.

Weblinks[Bearbeiten]