Marjory Gordon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marjory Gordon ist eine US-amerikanische Professorin des Boston College in Massachusetts.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Marjory Gordon ist emeritierte Professorin am Boston College in Massachusetts (USA). Sie ist eine der Begründerinnen der Pflegediagnostik und war die erste Präsidentin von NANDA International [1] sowie Vorsitzende des Pflegediagnosen-Entwicklungskommittes (Diagnosis Development Committee DDC) [2]. Marjory Gordon hat vielfältige Studien zu Pflegediagnosen und zu Klinischer Entscheidungsfindung durchgeführt [3]. Sie gilt international als gesuchte Gastreferentin zu Pflegediagnosen, Pflegeassessment und Klassifikationen [4].

Marjory Gordon hat das Pflegeassessement der "Functional Health Patterns" (FHP)[5] entwickelt. Dieses Pflegeassessment unterstützt Pflegende beim Stellen genauer Pflegediagnosen.[6] Dank der wissenschaftlichen Fundiertheit und Praxisnähe wurde das FHP Assessment in über 10 Sprachen übersetzt und weltweit zusammen mit Pflegediagnosen der NANDA International angewendet.

Prof. Dr. Marjory Gordon wurde im Jahr 2009 von der Amerikanischen Pflegeakademie (American Academy of Nursing) für ihr Lebenswerk mit der Auszeichnung "Living Legend" geehrt [7]. Marjory Gordon wurde im Deutschsprachigen Raum durch Bücher, Workshops und Interviews[8] bekannt.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Georg, J., Gordon, M., & Müller Staub, M. (2005): Pflegediagnosen sind die Zukunft. Pflege Aktuell, 59(6), 354-357.
  • Georg, J., & Müller Staub, M. (Eds.). (2007): Arbeitsbuch Pflegediagnostik: Pflegerische Entscheidungsfindung, kritisches Denken und diagnostischer Prozess – Fallstudien und -analysen. Bern: Huber.
  • Gordon, M. (2008). Assess Notes: Nursing assessment and diagnostic reasoning. Philadelphia: F.A. Davis.
  • Gordon, M., Müller Staub, M., & Georg, J. (2005): Bewusstsein für den pflegediagnostischen Prozess entwickeln. Krankenpflege, 4(98), 14-16.
  • Gordon, M., Müller-Staub, M., & Georg, J. (2005): Pflegediagnosen aktuell. NOVA, 4, 18-20.
  • Müller Staub, M., & Georg, J. (2006): Ohne Pflegediagnosen verschwindet die Pflege: Interview mit M. Lunney. Krankenpflege, 99(11), 20-23.
  • Müller-Staub, M. (2008a): Fachtagung zum Thema "Pflegediagnostik - Einführung und Umsetzung": Für mehr Qualität im Pflegeprozess. Pflegezeitschrift, 61(2), 68-69.
  • Müller-Staub, M., Georg, J., & Gordon, M. (2005): Interview mit Dr. Marjory Gordon. Printernet: Die wissenschaftliche Fachzeitschrift für die Pflege, 7(3), 189-191.
  • Müller-Staub, M., Needham, I., Odenbreit, M., Lavin, M. A., & van Achterberg, T. (2009): Eine Studie zur Einführung von NANDA-I Pflegediagnosen, Pflegeinterventionen und pflegesensiblen Patientenergebnissen. Pflegewissenschaft, 11(12), 688-696.
  • Müller-Staub, M., Reithmayer, A., & Hofstetter, D. (2009): DRG - Pflegediagnosen als Chance. Krankenpflege, 102(11), 18-21.
  • Schönau, E., & Heering, C. (2009): Evidenz-basierte Pflege und diagnostische Genauigkeit in der elektronischen Pflegedokumentation. Pflegewissenschaft, 11(1), 58-60.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. [2]
  3. PDF bei www.pflege-pbs.ch
  4. [3]
  5. Gordon, 2008
  6. Müller-Staub et al, 2005; Müller-Staub et al., 2009; Schönau & Heering, 2009
  7. Personenportrait von American Academy of Nursing
  8. Müller-Staub & Georg, 2006; Gordon et al., 2005; Georg et al., 2005