Markam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Kreises Markam (rosa) im Regierungsbezirk Qamdo (gelb)
Landschaft in Markam

Markam (tib.: smar khams rdzong, tibetisch: སྨར་ཁམས་རྫོང་, Markham Dzong, chinesisch 芒康县Pinyin Mángkāng Xiàn) ist ein Kreis im äußersten Osten des Autonomen Gebiets Tibet in der Volksrepublik China. Er gehört zum Verwaltungsgebiet des Regierungsbezirks Qamdo. Der Kreis hat eine Fläche von 11.575,97 Quadratkilometern und zählt 75.512 Einwohner. Hauptort ist die Großgemeinde Gartog (嘎托镇). In Markam leben Tibeter, Han-Chinesen, Naxi, Bai, Tu, Hui und Miao.[1]

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus zwei Großgemeinden, 13 Gemeinden und einer Nationalitätengemeinde zusammen. Diese sind:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.xzqh.org/quhua/54xz/2129mk.htm

30.57638888888998.974722222222Koordinaten: 30° 35′ N, 98° 58′ O