Maurice Martens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Maurice Martens
Spielerinformationen
Geburtstag 5. Juni 1947
Geburtsort AalstBelgien
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
Eendracht Aalst
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1965–1967
1967–1971
1971–1983
Eendracht Aalst
RSC Anderlecht
Racing White AC/RWD Molenbeek
46 (6)
51 (3)
317 (8)
Nationalmannschaft
1971–1980 Belgien 26 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Maurice Martens (* 5. Juni 1947 in Aalst) ist ein ehemaliger belgischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Martens begann seine Karriere beim belgischen Großklub RSC Anderlecht. In den vier Jahren bei Anderlecht gewann er 1968 den belgischen Meistertitel. Drei Jahre nach dem Meistertitel wechselte er zum RWD Molenbeek, dem Stadtrivalen von Anderlecht. Mit Molenbeek gewann er 1975 zum zweiten Mal den belgischen Meistertitel. 1973 wurde er sogar zum Spieler des Jahres in Belgien gewählt. 1983 beendete er seine aktive Karriere und eröffnete einen Sportshop in Brüssel.

Nationalmannschaftskarriere[Bearbeiten]

Martens nahm an der Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko teil und schied dort mit dem Team in der Vorrunde aus. Bei der Europameisterschaft 1972 im eigenen Land wurde er mit Belgien Dritter. Acht Jahre später, bei der EM 1980 in Italien, konnte er mit den Belgiern in das Finale einziehen, wo man gegen Deutschland mit 1:2 verlor. Martens konnte sich damit Vizeeuropameister nennen.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 2x Belgischer Meister (1968, 1975)
  • 1x Spieler des Jahres in Belgien (1973)

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Titel Nachfolger
Christian Piot Belgiens Fußballer des Jahres
1973
Paul Van Himst