Melanie Booth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Melanie Booth

Booth bei den Panamerikanischen Spielen 2007

Informationen über die Spielerin
Voller Name Melanie Lynn Booth
Geburtstag 24. August 1984
Geburtsort Burlington, OntarioKanada
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
Florida Gators
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2005
2006
2008
2009
2010
2013
Toronto Lady Lynx
Orlando Krush
Tampa Bay Hellenic[1]
Boston Renegades[2]
Vancouver Whitecaps[3]
Sky Blue FC


10 (0)
10 (0)
1 (1)
3 (0)
Nationalmannschaft
2002
2001–2013
Kanada U-20
Kanada
6 (0)
65 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Melanie Booth (* 24. August 1984 in Burlington, Ontario, Kanada) ist eine ehemalige kanadische Fußballspielerin. Die Abwehrspielerin spielte zuletzt für den Sky Blue FC und in der kanadischen Fußballnationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten]

Booth gab am 1. März 2002 beim Algarve Cup gegen Schottland im Alter von siebzehn Jahren ihr Debüt in der kanadischen Nationalmannschaft. Kanada siegte mit 3:0.

Sie nahm mit Kanada an den Olympischen Sommerspielen 2012 in London teil und gewann dort mit ihrem Team die Bronzemedaille.

In der Saison 2013 spielte sie in der neugegründeten National Women’s Soccer League, der höchsten amerikanischen Profiliga im Frauenfußball, für den Sky Blue FC.[4] Im November 2013 gab sie ihren Rücktritt vom Profisport bekannt.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Melanie Booth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tampa Bay Hellenic - 2008 Team Roster & Player Stats, wleaguesoccer.com (englisch). Abgerufen am 12. August 2014.
  2. Boston Renegades - 2009 Statistics, uslsoccer.com (englisch). Abgerufen am 24. Februar 2014.
  3. Vancouver Whitecaps - 2010 Statistics, uslsoccer.com (englisch). Abgerufen am 21. Februar 2014.
  4. ussoccer.com: NWSL Announces Allocation of 55 National Team Players to Eight Clubs
  5. Sky Blue FC Defender Melanie Booth Announces Retirement, skybluefc.com (englisch). Abgerufen am 15. November 2013.