Mexx

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mexx Europe BV
Mexx Logo.svg
Rechtsform B.V.
(GmbH)
Gründung 1986
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Douglas A. Diemoz[1]
Mitarbeiter mehr als 3000 (2011)
Branche Textil, Mode, Bekleidung
Website mexx.com

Mexx ist eine internationale Modemarke für Frauen, Männer und Kinder.

Geschichte[Bearbeiten]

1980 gründete Rattan Chadha die Kleidermarken Moustache (für Männer) und Emanuelle (für Frauen). Mexx selbst entstand durch eine Fusion von Moustache (M) und Emanuelle (E) mit zwei Küssen (XX): M (oustache) + E (manuelle) + XX = MEXX.

Von 2001 bis September 2011 gehörte Mexx mehrheitlich zur Liz Claiborne Inc., einem an der New Yorker Börse gelisteten Unternehmen, welches Mode, Accessoires, Design und Parfüm international vermarktet. Mexx ist heute eine international bekannte Modemarke, die in mehr als 65 Ländern auf vier Kontinenten agiert und über 3000 Angestellte beschäftigt.

Am 2. September 2011 gab Liz Claiborne Inc. bekannt, dass man einen Mehrheitsanteil an das amerikanische Private-Equity Unternehmen The Gores Group verkauft hat. Es wurde eine neue Holding über der Amsterdamer Mexx BV gegründet, an der Liz Claiborne eine Minderheitsbeteiligung von 18,75% hält, während der Anteil der The Gores Group 81,25% beträgt.[2]

Produktpalette[Bearbeiten]

Mexx bietet nicht nur Mode, sondern auch unterschiedlichste Lifestyleprodukte an. Die Produktpalette reicht von Düften, über Schuhe, Accessoires wie Brillen oder Taschen bis hin zu Teppichen und Bettwäsche.

Internationales Business & Geschäftstypen[Bearbeiten]

Die Kollektionen und Accessoires werden in über 100 eigenen Retail Stores (Mono-Label-Stores), in renommierten Warenhäusern, Filialketten, Fachgeschäften und fast 300 Franchise Stores verkauft.

Mexx ist in folgenden Ländern vertreten: Belgien, Dänemark, Finnland, Island, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Niederlande, Deutschland, Österreich, Schweiz, Weißrussland, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Estland, Ungarn, Kasachstan, Lettland, Litauen, Mazedonien, Malta, Moldawien, Polen, Russland, Serbien, Slowakei, Slowenien, Ukraine, Frankreich, Griechenland, Portugal, Spanien, Ukraine, Türkei, Irland, Großbritannien.

Im Sommer 2010 eröffnete der erste Mexx Store im neuen Ladendesign, das vom Stil eines typischen New Yorker Lofts inspiriert ist.

Darüber hinaus stellt Mexx seine Produkte auch online im Showroom und im eShop zur Verfügung [3] und ermöglicht es seinen Kunden die Läden auch online zu finden [4].

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "CEO 16. November 2012"
  2. http://www.textilwirtschaft.de/news/topnews/pages/Liz-Claiborne-verkauft-Mexx-Mehrheit_71659.html
  3. www.mexx.com
  4. Storefinder