Mieko Kawakami

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mieko Kawakami (jap. 川上 未映子, Kawakami Mieko; * 29. August 1976 in Ōsaka) ist eine japanische Sängerin und Schriftstellerin.

Kawakamis erster Roman entstand in ihrem Blog, für ihren vierten Roman Chichi to Ran (Brüste und Eier), der von einem pubertierenden Mädchen handelt, das sich eine Brustvergrößerung wünscht,[1] wurde sie 2004 mit dem Akutagawa-Preis ausgezeichnet. Ihre Werke wurden u.a. ins Koreanische, Chinesische und Deutsche übersetzt. Als Vertreterin einer jungen rebellischen Autorengeneration entzieht sie sich in ihren in rasanter Sprache geschriebenen Werken dem Klischee der unterwürfigen japanischen Frau. Für Hevun (Heaven) erhielt sie 2010 den Murasaki-Shikibu-Literaturpreis.

Quelle[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1.  Lisette Gebhardt (Hrsg.): Yomitai! Neue Literatur aus Japan. EB-Verlag Dr. Brandt, Berlin 2012, ISBN 978-3-86893-057-3, S. 188.