Mikrogeophagus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mikrogeophagus
Südamerikanischer Schmetterlingsbuntbarsch(Mikrogeophagus ramirezi)

Südamerikanischer Schmetterlingsbuntbarsch
(Mikrogeophagus ramirezi)

Systematik
Überordnung: Cichlomorphae
Ordnung: Cichliformes
Familie: Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie: Cichlinae
Tribus: Geophagini
Gattung: Mikrogeophagus
Wissenschaftlicher Name
Mikrogeophagus
Meulengracht-Madsen, 1968

Mikrogeophagus ist der Name einer Gattung kleiner geophaginer Buntbarsche (Cichlidae). Zur Zeit umfasst die Gattung zwei wissenschaftlich beschriebene Arten und eine noch unbeschriebene Art. In ihrem relativ großen Verbreitungsgebiet in den tropischen Savannen Südamerikas, überschneiden sich die Lebensräume dieser Arten nicht. Mikrogeophagus (übersetzt: kleiner Erdfresser) ist eine recht ursprüngliche Entwicklungsstufe in der Tribus Geophagini und steht den sehr viel spezialisierteren Zwergbuntbarschen der Sammelgattung Apistogramma nicht sehr nahe. Trotzdem wurde ihr bekanntester Vertreter, der Südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsch, 29 Jahre lang zu Apistogramma gestellt.

Merkmale[Bearbeiten]

Von den Apistogramma unterscheiden sich die Mikrogeophagus -Arten nach Kullander durch ihre hochrückigen Körper, flachen oder gegabelten Schwanzflossen, nicht sehr ausgeprägten äußeren Geschlechtsunterschiede und vor allem durch ihr Fortpflanzungsverhalten: Mikrogeophagus sind Offenbrüter und bilden als feste Paare eine Elternfamilie.

Systematik[Bearbeiten]

Die Entscheidung über den gültigen Gattungsnamen wurde über Jahre hinweg in heftigen Auseinandersetzungen diskutiert. Erst nachdem Kullander 1977 die Gattung Papiliochromis beschrieben hatte, wurde die bereits 1967 von Meulengracht-Madsen für den "Ramirezi" aufgestellte Gattung Mikrogeophagus quasi wiederentdeckt und erhielt nach dem Prioritätsprinzip den Vorrang, auch vor Microgeophagus Axelrod 1971.

Mikrogeophagus enthält drei Arten:

Literatur[Bearbeiten]

  • Koslowski, I. (2002): Die Buntbarsche Amerikas. Band 2. Apistogramma & Co.. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart. ISBN 3-8001-3820-4
  • Kullander, S. O. (1977): Papiliochromis gen. n., a new genus of South American cichlid fish (Teleostei, Perciformes). Zoologica Scripta v. 6 (no. 3): 253-254.
  • Reis, R. E., S. O. Kullander & C. J. Ferraris, Jr. (2003): Check list of the freshwater fishes of South and Central America. CLOFFSCA: i-xi + 1-729.
  • Robins, C. R. & R. M. Bailey (1982): The status of the generic names Microgeophagus, Pseudoapistogramma, Pseudogeophagus and Papiliochromis (Pisces: Cichlidae). Copeia 1982 (no. 1): 208-210.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mikrogeophagus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien