Milton-Madison Bridge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

38.728333333333-85.37Koordinaten: 38° 43′ 42″ N, 85° 22′ 12″ W

f1

Milton-Madison Bridge
Milton-Madison Bridge
Milton-Madison Bridge von Milton aus gesehen
Unterführt

Ohio River

Ort Milton und Madison
Gesamtlänge 971
Breite 6
Längste Stützweite 183
Fahrzeuge pro Tag 3498
Eröffnung 1929

Die Milton-Madison Bridge ist eine durchgehende Fachwerkbrücke, die Milton, Kentucky und Madison, Indiana miteinander verbindet. Sie wird täglich von etwa 10.000 Fahrzeugen befahren.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Diese zweistreifige Brücke für den Fahrzeugverkehr überquert den Ohio River im Zuge des U.S. Highway 421. Die Hauptspanne der 971 m langen Konstruktion misst 183 m. Die Breite der Brücke auf dem Niveau der Fahrbahn beträgt 6,1 m, die lichte Durchfahrtshöhe für Fahrzeuge beläuft sich auf 5,1 m. Das Bauwerk ist die einzige Fahrzeugbrücke am Ohio River im Verlauf von 42 km flussaufwärts (der Markland Bridge bei Vevay) und 74 km flussabwärts (der John F. Kennedy Memorial Bridge in Louisville).[2]

Diese Brücke liegt auf dem kürzesten Weg zwischen Indianapolis und Lexington, Kentucky.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bau der Brücke wurde 1928 in Angriff genommen und 1929 fertiggestellt, die Baukosten betrugen 1.365.101,84 US-Dollar. Für den Verkehr freigegeben wurde das Bauwerk am 20. Dezember 1929. Bis zum 1. November 1947 wurde für die Benutzung eine Maut erhoben.[3]

Die Brücke wurde 1997 erneuert,[2] nachdem eine 1995 durchgeführte Studie zum Standort eines Neubaus zu keinem Ergebnis kam. Die Erneuerungsmaßnahmen kosteten zehn Millionen US-Dollar.[1]

Zukunft[Bearbeiten]

Es gibt immer noch Pläne, die Brücke durch einen Neubau zu ersetzen, weil die derzeitige Brücke den Ansprüchen an den Verkehr nicht mehr genügt und der technische Zustand unzureichend ist.[4][2] Heutige Lastwagen dürfen die Brücke nicht benutzen.[1] Eine Planungskommission, die Indiana Ohio River Bridges Projects Commission plant außer diesem Neubau auch neue Brücken zwischen Louisville und Jeffersonville und Utica.[4]

Das Indiana Department of Transportation und das Kentucky Transportation Cabinet haben im August 2008 eine Studie in Auftrag gegeben. Die Planungen müssen berücksichtigen, dass das historische Zentrum Madisons als National Historic Landmark eingestuft ist.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Kentucky officials announce kickoff of bridge study (Englisch) Kentuckiana Publishing, Inc.. September 2008. Archiviert vom Original am 29. September 2011. Abgerufen am 30. Juli 2009.
  2. a b c James Baughn: Madison-Milton Bridge (Englisch) Historic Bridges of the United States. 2002. Abgerufen am 30. Juli 2009.
  3. a b The Story of the Splendid Milton-Madison Bridge (Englisch) nkyviews.com. Abgerufen am 30. Juli 2009.
  4. a b Lesley Weidenbener: Indiana panel may focus on Ohio River bridges (Englisch), Courier-Journal. 30. Januar 2009. Abgerufen am 7. September 2009. 

Weblinks[Bearbeiten]


Flussaufwärts
Indiana 101.svg Markland Dam Bridge
Querungen des Ohio Rivers Flussabwärts
East End Bridge (künftig)