Mitte und Maß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das Buch von Mitte und Maß (chin. 中庸, Pinyin Zhōng Yōng) ist eines der Vier Bücher, die Zhu Xi zu den grundlegenden Werken des Konfuzianismus erklärt hatte. Es ist ein Abschnitt des Buchs der Riten.

Seine Autorschaft wird traditionell Zi Si zugeschrieben, was jedoch umstritten ist.

Das Zhong Yong besteht aus zwei Teilen mit insgesamt 33 Kapiteln.

Inhalt[Bearbeiten]

Hauptinhalt ist die Diskussion des goldenen Weges (dao 道), der durch ein Mandat des Himmels (tian ming 天命) bestimmt ist und jedem Menschen ermöglicht, ein im konfuzianischen Sinne tugendhaftes Leben zu führen. Wer diesem Weg folgt, wird ein Edler (junzi 君子).

Übersetzungen[Bearbeiten]

Eine deutsche Übersetzung fertigte Richard Wilhelm unter dem Namen "Maß und Mitte" an. Die bekannteste englische Übersetzung stammt von James Legge und erschien unter dem Titel "Doctrine of the Mean".