Distrikt Mohale’s Hoek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Mohale’s Hoek (Distrikt))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte
Südafrika Distrikt Mafeteng Distrikt Maseru Butha-Buthe (Distrikt) Leribe (Distrikt) Berea (Distrikt) Mokhotlong (Distrikt) Mafeteng (Distrikt) Thaba-Tseka (Distrikt) Quthing (Distrikt) Mohale's Hoek (Distrikt) Qacha's Nek (Distrikt)Karte
Über dieses Bild

Lage des Distrikts Mohale’s Hoek in Lesotho

Basisdaten
Verwaltungsstadt Mohale’s Hoek
Fläche 3530 km²
Einwohnerzahl 174.924 (Stand 2006)
Bevölkerungsdichte 50 Einwohner/km²
ISO 3166-2 LS-F
Telefonvorwahl +266

Der Distrikt Mohale’s Hoek ist einer von zehn Distrikten (Bezirken) des Königreiches Lesotho im südlichen Afrika.

Geographie[Bearbeiten]

Der Distrikt liegt im Süden Lesothos. Er ist benannt nach seiner Hauptstadt Mohale’s Hoek.

Seine Größe beträgt 3530 km², seine Einwohnerzahl 174.924 (Stand 2006).[1]

Siehe auch: Daten der Distrikte Lesothos

Der Mohale’s-Hoek-Distrikt liegt teils in den Lowlands Lesothos, teils in den Highlands (Maloti-Berge).

Er grenzt im Norden an den Distrikt Mafeteng, östlich davon an den Distrikt Maseru, im Nordosten an den Distrikt Thaba-Tseka, im Südosten an den Distrikt Qacha’s Nek und im Süden an den Distrikt Quthing. Nordwestlich des Distrikts Mohale’s Hoek liegt die südafrikanische Provinz Freistaat und südwestlich die ebenfalls südafrikanische Provinz Ostkap. Somit ist der Distrikt von zahlreichen weiteren Gebietskörperschaften umgeben.

Ortschaften[Bearbeiten]

  • Mohale’s Hoek, 1884 gegründet, nach dem jüngeren Bruder Moshoeshoes I., Mohale, benannt, einzige Stadt des Distrikts
  • Thaba-Tšoeu (deutsch: Weißer Berg), mit Resten versteinerter Bäume
  • Maphutšeng, Missionsstation, mit versteinerten Dinosaurier-Fußabdrücken
  • Ha Tšepo, Ort an der Stelle des früheren Hauptortes Old Hoek

Community Councils[Bearbeiten]

Die Community Councils (etwa: Gemeinden) sind Khoelenya, Likhutloaneng, Mashaleng, Mootsinyane, Nkau, Phamong, Qabane, Qhobeng, Qobong, Seroto, Siloe, Teke und Thaba-Mokhele.[2]

Literatur[Bearbeiten]

  • David Ambrose: The Guide to Lesotho. 2. Auflage. Winchester Press, Johannesburg/Maseru 1976, ISBN 0-620-02190-X

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lesotho Bureau of Statistics. Table A.2, Tables_A_Geography.xls, 2006.
  2. Statistik bei statoids.com (englisch), abgerufen am 29. Dezember 2012

-30.16666666666727.666666666667Koordinaten: 30° S, 28° O