Mohikaner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Die Mohikaner (engl. Mohicans) sind eine Wortschöpfung des Autors James Fenimore Cooper (Der letzte Mohikaner). Zwei seiner Hauptfiguren, Unkas und Chingachcook, waren Mitglieder dieses fiktiven Stammes. Der Name entstand durch das Zusammenziehen der Namen der beiden Neuenglandstämme Mohegan und Mahican.

Die Indianistik verwendet diesen Begriff heute als Oberbegriff für die beiden tatsächlich miteinander verwandten Stämme und zählt auch den Stamm der Pequot dazu.

Siehe auch[Bearbeiten]

Liste nordamerikanischer Indianerstämme