Mugen no Ryvius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Mugen no Ryvius
Produktionsland Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 1999
Länge 24 Minuten
Episoden 26
Genre Drama, Science-Fiction
Produktion Fukashi Azuma, Fumikuni Furusawa, Kazunari Takagi
Idee Hajime Yatate
Musik Katsuhisa Hattori
Erstausstrahlung 6. Oktober 1999 - 29. März 2000 auf TV Tokyo
Synchronisation

Mugen no Ryvius (jap. 無限のリヴァイアス), auch unter dem englischen Titel Infinite Ryvius bekannt, ist eine Anime-Serie aus dem Jahr 1999, die auch als Manga umgesetzt wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Im Jahr 2225 wurde das Sonnensystem von einem Phänomen namens Gedult heimgesucht. Das Sonnensystem wurde von einem See aus Plasma überschwemmt, die Menschen kolonisierten andere Planeten.

Auf einer Raumstation namens Liebe Delta werden zukünftige Weltraumpiloten ausgebildet. Bei einem Anschlag auf die Station werden zwar alle Erwachsenen bei der Zerstörung der Station getötet, aber die jungen Pilotenanwärter können sich auf das Schiff Ryvius retten, das auf der Raumstation versteckt ist.

Die Heimkehr zur Erde wird im Folgenden durch die aufkeimenden Machtkämpfe innerhalb des Schiffes erschwert.

Produktion und Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Die 26 Folgen umfassende Serie wurde vom Animationsstudio Sunrise und von Bandai Visual produziert. Regie führte Gorō Taniguchi. Das Drehbuch schrieben Yōsuke Kuroda und Yūichirō Takeda nach einer Idee von Hajime Yatate. Das Charakterdesign entwarf Hisashi Hirai und die künstlerische Leitung übernahm Shigemi Ikeda.

Die Erstausstrahlung von Mugen no Ryvius fand vom 6. Oktober 1999 bis zum 29. März 2000 auf dem japanischen Fernsehsender TV Tokyo statt. Die Serie erschien später auch in den USA und in Frankreich sowie auf Arabisch.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Japanischer Sprecher (Seiyū)
Aoi Hōsen Hōko Kuwashima
Kozue Izumi Sakura Tange
Yūki Aiba Sōichiro Hoshi
Kōji Aiba Tetsu Shiratori
Ikumi Oze Tomokazu Seki

Musik[Bearbeiten]

Die Musik der Serie komponierte Katsuhisa Hattori. Das Vorspannlied dis- und das Lied zum Abspann, Yume o Sugitemo, wurden von Mika Arisaka gesungen.

Manga-Adaption[Bearbeiten]

Shinsuke Kurihashi setzte die Geschichte auch in Manga-Form um. 2000 erschienen in Japan zwei Sammelbände beim Media-Works-Verlag. ComicsOne veröffentlichte den Manga auf Englisch.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Die Serie wurde beim fünften Kobe Animation Festival 2000 als beste Fernsehserie ausgezeichnet.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format5th Kobe Animation Festival. Anime News Network, abgerufen am 17. Juli 2009.

Weblinks[Bearbeiten]