Mutant Enemy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mutant Enemy, Inc.
MutantEnemy.jpg
Rechtsform Corporation
Gründung 1996
Sitz Los Angeles, Vereinigte Staaten
Branche Fernsehen

Film

Mutant Enemy ist eine Produktionsfirma von Joss Whedon. Im Auftrag von 20th Century Fox stellte sie von 1996 bis 2003 die Serien Buffy – Im Bann der Dämonen, Angel – Jäger der Finsternis und Firefly – Der Aufbruch der Serenity her. Nach dem Ende von Angel wurde die Firma stillgelegt und der Vertrag mit Fox gekündigt. Insgesamt wurden mit 144 Folgen von Buffy, 110 von Angel und 14 Firefly-Episoden 268 Fernsehsendungen gedreht. Die Firma trat 2008 mit der Produktion des Web-Musicals Dr. Horrible’s Sing-Along Blog[1] wieder in Erscheinung. Außerdem produziert Mutant Enemy die Serie Dollhouse zusammen mit 20th Century Fox Television.[2]

Besonderes Merkmal ist, dass viel Wert auf ein gutes und stimmiges Autorenteam gelegt wurde. Die Autoren arbeiteten oftmals für zwei oder alle drei der Mutant Enemy-Serien. Der „Kader“ bestand unter anderem aus Joss Whedon (Speed, Alien 4, Serenity, Toy Story) selbst und David Greenwalt (Akte X), Tim Minear (Akte X, Titan A.E.), Jane Espenson (Star Trek, später Gilmore Girls, The OC), David Fury (Akte X, später Lost, 24), Steve DeKnight (später Smallville), Ben Edlund (Der Tick, Akte X) und Drew Greenberg (später Alias, Lost). Der Reiz für die Drehbuchautoren lag oftmals darin, dass sie bei Buffy ihren Episoden einen eigenen Stempel aufdrücken durften. So sind zum Beispiel besonders lustige Folgen meist von Jane Espenson. Bei vielen Kritikern galten die Serien als eine der bestgeschriebensten Fernsehsendungen überhaupt. So bekam fast jeder der Autoren nach dem Ende der Serien direkt neue Aufgaben.

Auch unter den Schauspielern wurde oftmals ausgetauscht, z. B. in den Crossovers der zusammengehörenden Serien Buffy und Angel. Ferner traten Darsteller aus Firefly auch in anderen Rollen in Buffy und Angel auf.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dr. Horrible’s Sing-Along Blog
  2. fox.com: About Dollhouse