Myriam Moscona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Myriam Moscona (* 1955 in Mexiko-Stadt) (מירים מוסקונה) ist eine mexikanische Dichterin, Journalistin und Übersetzerin. Ihre Familie ist bulgarisch-sephardisch und ihre Texte verfasst sie meist in spanisch und sephardisch.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Último jardín (1983)
  • Las visitantes (1989, Premio Nacional de Poesía de Aguascalientes)
  • Las preguntas de Natalia (1992)
  • El árbol de los nombres (1992)
  • De frente y de perfil: Semblanzas de poetas (1994)
  • Vísperas (1996)
  • Negro marfil (2000, 2006)
  • El que nada (2006)
  • En la superficie azul (2008)
  • De par en par (2009)
  • Tela de Sevoya (2012)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]