Na’amat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Na'amat (Akronym für Naschim Owdot U'Mitnadwot (hebräisch ‏נשים עובדות ומתנדבות‎), deutsch: „Angestellte und ehrenamtlich arbeitende Frauen“) ist eine israelische Frauenorganisation, die mit der Zionut sozialistit (hebräisch ‏ציונות סוציאליסטית‎, deutsch: „Arbeiter Zionismus“) assoziiert ist. Na'amat wurde im Jahr 1921 gegründet und ist mit 800.000 Mitgliedern die größte Frauenbewegung in Israel. Die Organisation hat über 100 Zweigstellen weltweit. Im Jahr 2008 erhielt Na'amat den Israel-Preis.[1][2][3][4][5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. פרס ישראל לארגוני הנשים , Israel-Preis für Na'amat
  2. http://www.jewishvirtuallibrary.org/jsource/Orgs/naamat.html
  3. [1] (Version vom 26. April 2005 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt
  4. http://www.naamat.org.il/
  5. http://jwa.org/encyclopedia/article/moezet-ha-poalot-council-of-women-workers Jewish Women's Archive – Mo'ezet Ha-Po'alot (Council of Women Workers)