nano (Sendung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel nano
Nano-Logo.svg
Produktionsland DeutschlandDeutschland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) seit 1999
Produktions-
unternehmen
3sat
Länge 30 Minuten
Genre populärwissenschaftlich
Moderation
Erstausstrahlung 1. Dezember 1999 auf 3sat

nano ist eine länderübergreifende populärwissenschaftliche Fernsehsendung mit Berichten, Dokumentationen und aktuellen Meldungen aus Wissenschaft und Technik. Die Sendung entsteht in Zusammenarbeit der Fernsehanstalten ARD, ZDF, ORF und SRF.

Die Sendung startete am 1. Dezember 1999. Sie wird montags bis freitags von 18:30 Uhr bis 19:00 Uhr auf 3sat ausgestrahlt und um 07:00 sowie um 09:45 am folgenden Tag wiederholt.

Weitere Sender, die die tägliche Sendung am folgenden Arbeitstag (Freitagssendung am Montag) übernehmen, sind:

Die Moderatoren von „nano“ sind Kristina zur Mühlen, Ingolf Baur, Stefan Schulze-Hausmann und Yve Fehring. Ehemalige Moderatorin der Sendung ist Angela Elis (1999–2007). Produziert wird die Sendung „live on tape“, das heißt in Form einer (i.d.R. ungeschnittenen) Voraufzeichnung am jeweiligen Sendetag in den Studios des ZDF (Sendezentrum 2) in Mainz.

Jede Woche endet mit einem Rätsel, bei dem ein umschriebener Begriff erraten werden muss. Als Gewinn wird dabei eine 3sat-Tasche, zeitweise auch eine 3sat-Tasse, verlost, wobei die Tasche nicht im Handel erhältlich ist.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Martin Borré, Thomas Reintjes: Warum Frauen schneller frieren. Alltagsphänomene wissenschaftlich erklärt. C. H. Beck, München 2005, ISBN 3-406-52821-X (das erste „nano“-Buch erklärt Phänomene des Alltags)
  • Janka Arens, Markus Peick, Meike Srowig: Warum Männer weniger lachen – 100 weitere Antworten. C. H. Beck, München 2006, ISBN 3-406-54138-0

Weblinks[Bearbeiten]