National Ice Center

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
National Ice Center
— NAVICECEN / NATICE[1]
US-NationalIceCenter-Seal.png
Staatliche Ebene Einrichtung des Bundes
Gründung 1995
Hauptsitz Suitland (Maryland)
Behördenleitung Director, National Ice Center in Personalunion Commanding Officer of the Naval Ice Center Commander Denise M. Kruse, U.S. Navy[2]
Website www.natice.noaa.gov

Das National Ice Center (NAVICECEN / NATICE) ist ein Forschungszentrum für die Erforschung von Navigationsmöglichkeiten und -analysen für die Streitkräfte der Vereinigten Staaten und verbündeter Nationen sowie für die zivile Seefahrt. Es wird unterhalten durch die US Navy und damit durch das US-amerikanische Verteidigungsministerium, die National Oceanic and Atmospheric Administration unterhalten durch das US Department of Commerce sowie die US Coast Guard des US Department of Transportation. Gegründet wurde es 1995, seitdem erstellt es Karten der Meeresgebiete, die von Meereis bedeckt sind, und beobachtet Eisberge, die in Schifffahrtswege driften.

Sitz der Behörde ist Suitland (Maryland).

Im Nordatlantik übernimmt die International Ice Patrol die Überwachung der Eisberge.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Naval Ice Center
  2. www.natice.noaa.gov Commanding Officer (Engl.). Aufgerufen am 5. Juni 2010